Neue Regelung ab 2024
Bald brauchen Kosovaren kein Visum mehr!

Ab dem 1. Januar wird Reisen für Kosovarinnen und Kosovaren einfacher. Für den Schengen-Raum, zu dem auch die Schweiz gehört, brauchen sie kein Visum mehr.
Publiziert: 17.05.2023 um 10:14 Uhr
|
Aktualisiert: 17.05.2023 um 10:54 Uhr
Kosovarische Staatsbürgerinnen und -staatsbürger können ab 2024 einfacher in die Schweiz reisen.

Gute Nachrichten für Kosovarinnen und Kosovaren! Ab dem 1. Januar 2024 ist für sie die Einreise in den Schengen-Raum, zu dem auch die Schweiz gehört, deutlich einfacher. Sie brauchen ab dann kein Visum mehr.

Der Bundesrat hat heute die dafür nötige Gesetzesänderung beschlossen. Kosovo habe die Voraussetzungen in Bezug auf Sicherheit, Grenzkontrollen und Migrationsmanagement für eine Visumsbefreiung erfüllt, teilt die Regierung mit.

Schweiz muss nachziehen

Eigentlich erfüllt der Kosovo diese Bedingungen bereits seit 2018. Doch die Visumserleichterung hat sich verzögert. Erst im April hat das Europäische Parlament schliesslich die Änderung beschlossen. Als Schengen-Mitgliedsland ist die Schweiz verpflichtet, die Änderungen zu übernehmen.

Die Visumsbefreiung gilt für Aufenthalte bis maximal 90 Tage. Wer in der Schweiz arbeiten will, braucht weiterhin ein Visum. Zudem ist dafür Voraussetzung, dass jemand gut qualifiziert ist und für die Stelle auf dem Schweizer Arbeitsmarkt und in den EU- und Efta-Staaten keien gleich gut qualifizierten Arbeitskräfte gefunden werden können, wie der Bundesrat schreibt.

2021 hat der Bund rund 17'000 Visa an Kosovarinnen und Kosovaren ausgestellt. Die überwiegende Mehrheit der Kosovaren reiste in die Schweiz, um die Familie zu besuchen. (lha)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare