Zwangsgeld bezahlt
Kein Knast für Frank Farian

Publiziert: 21.05.2016 um 13:41 Uhr
|
Aktualisiert: 11.09.2018 um 16:43 Uhr
Hat das geforderte Zwangsgeld doch bezahlt: Musikproduzent Frank Farian.

Dem deutschen Musikproduzenten Frank Farian (74) drohte der Knast, da er sich weigerte ein Zwangsgeld von 27'0000 Franken zu zahlen. Die Boney M.-Sängerin Maizie Williams (65) hatte ihn verklagt, weil sie zu Band-Zeiten nicht gerecht bezahlt worden sei.

Nun ging alles ganz schnell. Laut «Bild» soll Farian das Geld per Blitzüberweisung gezahlt haben. Schlappe umgerechnet rund 555 Franken soll er sogar noch einmal an Verzugskosten draufgelegt haben.

Zudem biete er Maizie eine Einmalzahlung von umgerechnet rund 66'700 Franken an, damit die Sache erledigt ist. Durch ihren Anwalt Markus Roscher-Meinel lässt die Künstlerin laut «Bild» ausrichten: «Ich denke, dass dieses Angebot für meine Mandantin nur schwer vermittelbar ist.» Es bleibt abzuwarten, wie es in diesem Fall weitergeht.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden