Bei «1 gegen 100»: Manuel vergiesst Freudentränen nach 20'000-Franken-Gewinn(01:08)

SRF-Beldner überrascht «1 gegen 100»-Abräumer backstage
«Ich habe dich heulen gesehen»

Manuel Winkler sicherte sie bei «1 gegen 100» über 20'000 Franken. Ihn überkamen nach dem Gewinn die Emotionen.
Publiziert: 09.05.2023 um 10:45 Uhr
|
Aktualisiert: 09.05.2023 um 12:27 Uhr
1/6
Manuel Winkler wollte seine Emotionen nicht verstecken.

Er räumte ab: Manuel Winkler (27) aus Ittigen BE gewann am Montagabend bei «1 gegen 100» 20'625 Franken. Keiner der verbleibenden sieben Kandidaten wusste, dass zu Lebzeiten von alt Bundesrat Walther Stampfli (1884–1965) über die Einführung einer 44-Stunden-Woche abgestimmt wurde.

Winkler konnte seinen Sieg kaum fassen und jubelte vor Freude. «Das Geld ist cool, aber auch das Erlebnis, hier vorne mit den Leuten stehen zu können, ist genial», sagt er in der Sendung mit Tränen in den Augen und zitternden Händen.

Beldner besucht Gewinner backstage

Nach Drehschluss überkamen Manuel Winkler dann die Emotionen. In einer Instagram-Story zeigt SRF-Moderatorin Angélique Beldner (47) den Berner im Backstagebereich. «Manuel, du bist fix und fertig. Ich habe dich heulen gesehen – oder habe ich mir das eingebildet?» Er erzählt, dass er meistens sehr emotional sei. «Ich schäme mich auch nicht, wenn die Leute wissen, wie es mir geht.» Der Moment sei einfach unglaublich gewesen. «In diesem Moment ist so viel von mir abgefallen», erklärt der Softwareentwickler.

Er hätte gar nicht erwartet, dass er es schaffe, als Kandidat ums Preisgeld spielen zu dürfen. Umso überraschter sei er jetzt, dass er dann auch noch abräumte. «Einfach ein Traum!»

Er will Brettspiele kaufen

Seine Pläne mit der Preissumme sind ganz bodenständig: Ein Abendessen mit seiner Freundin und Brettspiele kaufen. «Und ein Teil geht an die Steuerverwaltung in Bern», ergänzt er mit einem Lachen. (bnr)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare