Tochter von Schiedsrichterin Sonia Kälin (37) liebt «Donnschtig-Jass»
Lena (1) ist die jüngste Zuschauerin

Im Leben von «Donnschtig-Jass»-Schiedsrichterin Sonia Kälin (37) gibt es aktuell viele Trümpfe. Ihr herzigster ist aber Töchterlein Lena (1).
Publiziert: 21.07.2022 um 09:45 Uhr
1/4
Glückliches Trio: Sonia Kälin mit Ehemann Stefan Halter und Tochter Lena.
Peter Padrutt

Man kann es nicht übersehen: «Donnschtig-Jass»-Schiedsrichterin Sonia Kälin (37) strahlt auf diesem Foto über beide Ohren. Das könnte an den rekordverdächtigen Marktanteilen von 48,4 Prozent liegen, die die zweite Sendung der diesjährigen «Tour de Jass» durch die Schweiz letzte Woche holte.

Oder es liegt daran, dass die ehemalige Schwingerkönigin derzeit beschwingt durchs Leben geht. Ihr Trumpf ist neben ihrem Mann Stefan Halter (33) ihr eineinhalb Jahre altes Töchterlein. «Lena ist ein Sonnenschein. Sie ist sehr lebhaft, turnt gerne herum und lacht beim Einkaufen alle an.» Manchmal sei das Kind etwas fordernd, aber das ist schliesslich normal in diesem Alter. «Lena macht uns total glücklich», ergänzt sie strahlend.

Lena ist die jüngste Zuschauerin

Wenn die Jass-Schiedsrichterin nach der heutigen Sendung aus Baar ZG (SRF 1, ab 20.05 Uhr) in den Schlaf sinkt, dann kann sie sicher sein, dass die kleine Lena bei ihrem Dädi Stefan bestens aufgehoben ist. «Letzte Woche durfte sie kurz ein paar Minuten in den ‹Donnschtig-Jass› reinschauen, bevor das Sandmännchen rief», erzählt Kälin. «Offenbar hat sie das Mami am Bildschirm sogar erkannt», erzählt die Schiedsrichterin.

Sie und ihr Mann wohnen in einem alten Bauernhof in Giswil OW, in dem zuvor die Eltern ihres Mannes lebten. Das Einzige, was der Schwingerkönigin hier manchmal fehlt, sind Tiere. «Es wäre für Lena sicher schön, wenn wir später einmal ein paar Häschen, ein paar Hühner oder andere Tiere hätten», sagt die Sekundarlehrerin, die noch immer mit einem 55-Prozent-Pensum Kochunterricht gibt. Aber derzeit sei sie oft auf Achse – auch als Markenbotschafterin für Fotoprodukte.

Hosenanzug war ein Knaller

Beim «Donnschtig-Jass» geniesse sie vor allem die Harmonie am Set. Es gebe mit Rainer Maria Salzgeber (52) und Stefan Büsser (37) immer viel zu lachen. Die Reaktionen sind fast immer positiv. «Das Dirndl, das ich letzte Woche trug, war beim Publikum der Knaller», meint sie lachend.

Kritik gebe es nur selten. «Wenn jemand untertrumpft und ich nicht sofort sage, dass dies erlaubt sei, heisst es nach der Sendung, ich hätte einen Fehler nicht gesehen. Aber beim Differenzler ist Untertrumpfen erlaubt», sagt sie.

Werbung

Aber das ist alles nicht so wichtig im Vergleich zum wahren Glück im Leben. Wenn beim «Donnschtig-Jass» die Lichter gelöscht werden, schläft Lena schon tief und fest. Und träumt vielleicht von ein paar Häschen oder Hühnern.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare