Das ist der Trailer zu: «Stranger Things» Staffel 4(01:56)

Wenns auch hinter den Kulissen funkt
Kamera, Licht, Liebe!

Natalia Dyer und Charlie Heaton sind die Stars der Hype-Serie «Stranger Things» und im echten Leben ein Paar. Die beiden sind nicht die einzigen Schauspieler, die sich am Set kennen und lieben lernten.
Publiziert: 26.06.2022 um 15:34 Uhr
1/8
Nancy Wheeler (Natalia Dyer) und Jonathan Byers (Charlie Heaton) verlieben sich in «Stranger Things».
Berit-Silja Gründlers

Die Netflix-Erfolgsserie «Stranger Things» schafft, was bis anhin als unmöglich galt: Dank dem Horror-Science-Fiction-Drama um das Mädchen Elf, das Superkräfte hat, um eine Gruppe Highschool-Schülerinnen und -Schüler und um die gruselige Zwischenwelt, aus der Dämonen sich auf eine Kleinstadt stürzen, erleben die 80er-Jahre ein Revival. Bunte Sweatshirts, Polyester-Jacken und Rüebli-Jeans sind seit dem Start der ersten Staffel wieder cool.

Auch die Musik der 80s schaffte es mit dem Launch von Staffel 4 zurück in die Charts, und Kate Bushs (63) «Running Up That Hill» schoss gar in die Top Ten der Schweizer Single-Charts. Und Fans können den 1. Juli kaum erwarten, denn ab dann läuft die zweite Episode auf Netflix.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Dyer und Heaton hielten Liebe anfangs geheim

Nicht minder beliebt sind die Darsteller der Serie. Millie Bobby Brown (18), die das Mädchen Elf verkörpert, wurde mit «Stranger Things» zum Superstar. Vor allem aber lieben die Fans Natalia Dyer (27) und Charlie Heaton (26). Ihre Charaktere, Nancy Wheeler und Jonathan Byers, haben sich in der zweiten Staffel der Serie verliebt. Gefunkt hats zwischen Dyer und Heaton auch hinter den Kulissen.

Die Abräumer neben Bobby Brown: So viel verdienen Netflix-Stars(01:36)

Die Schauspieler hielten ihre Liebe anfangs geheim. Kein einfaches Unterfangen, denn die Fans vermuteten schnell, dass die Leidenschaft auf dem Bildschirm nicht gespielt war. Ein Jahr nach Beginn ihrer Beziehung machten die beiden diese öffentlich. Seit fünf Jahren sind Natalia Dyer und Charlie Heaton nun schon ein Paar – hinter und vor der Kamera. In der vierten Staffel von «Stranger Things» steht die Serien-Liebe aber auf dem Prüfstand. Es gibt einen Nebenbuhler, der das Herz von Nancy Dyer gewinnen will. Ein Herz, das im echten Leben nur einem gehört: Charlie Heaton.

Hollywoods innigste Liebesgeschichten haben schon immer am Set begonnen. Davon zeugen auch andere Paare.

Blake Lively (34) und Ryan Reynolds (45)
Das Paar lernte sich 2010 am Set von «Green Lantern» kennen. Beide waren damals aber liiert. 2011 kam es dann zum ersten Date – zu viert, wie Reynolds erzählt: «Wir waren Freunde, dachten wir. Sie war mit einem anderen Typen da, ich mit einer anderen Frau. Es war so peinlich, weil es zwischen uns schon gefunkt hatte.» Das Paar heiratete im Jahr 2012 heimlich und machte seine Beziehung erst zwei Jahre danach öffentlich. Blake Lively und Ryan Reynolds sind Eltern von drei Töchtern.

Werbung

Rose Leslie (35) und Kit Harington (35)
«Du weisst nichts, Jon Snow.» Mit diesem Satz begann die Liebe der «Game of Thrones»-Stars Rose Leslie und Kit Harington. Die beiden lernten sich 2010 bei den Dreharbeiten zur Erfolgsserie kennen. Auf der Leinwand verliebte sich der Bastard Jon Snow in den Wildling Ygritte. Im wahren Leben dauerte es sechs Jahre, bis das Paar endlich zu seiner Liebe stand, obwohl Harington schon seit dem ersten Dreh hin und weg war, wie er später zugab. Das Paar ist mittlerweile verheiratet und hat einen Sohn.

Javier Bardem (53) und Penélope Cruz (48)
1992 lernten sich Javier Bardem und Penélope Cruz am Set von «Jamón Jamón» kennen. Als sie 15 Jahre später für «Vicky Christina Barcelona» erneut gemeinsam vor der Kamera standen, funkte es dann. Bardem sagte in einem Interview: «Ich weiss nicht, ob wir zu schüchtern waren, dass lange nichts passierte. Am letzten Drehtag dachte ich: Jetzt reichts, wir brauchen Alkohol! Zum Glück schmiss ein Freund eine Party. Der Rest ist Geschichte.» 2010 heirateten die beiden Schauspieler. Sie haben mittlerweile zwei Kinder.

Daniel Craig (54) und Rachel Weisz (52)
Kennengelernt haben sich Daniel Craig und Rachel Weisz an der Uni in den 90er-Jahren. Der Bond-Darsteller und seine Schauspielkollegin verliebten sich aber erst 16 Jahre später, bei den Dreharbeiten zu «Dreamhouse». Als es 2010 funkte, waren beide noch in anderen Beziehungen, die sie sofort beendeten. Nur ein halbes Jahr später, im Juni 2011, heirateten Craig und Weisz. 2018 kam ihre Tochter zur Welt.

Tom Holland (26) und Zendaya (25)
2016 wurde der Brite zu Spiderman und fand in seinem Co-Star die grosse Liebe. Doch wie lange Tom Holland und Zendaya wirklich schon ein Paar sind, bleibt das Geheimnis der beiden. Sie haben ihre Beziehung auch nie wirklich offiziell gemacht. Abgesehen von Paparazzi-Bildern und verliebten Blicken bei Events halten Spiderman und M. J. mit ihrer Liebe im wahren Leben hinter dem Berg.

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare