«Zwei Stunden Ferien vom Alltag»
Galafeier bei Rolf Knies Zirkus Salto Natale

Fabelwesen, Lichttänzer, Comedians. Der Weihnachtszirkus Salto Natale von Künstler Rolf Knie verspricht ein garantiertes Abschalten, Eintauchen und Amüsieren. Davon liessen sich gestern auch die prominenten Gäste verzaubern.
Publiziert: 02.12.2021 um 00:40 Uhr
|
Aktualisiert: 02.12.2021 um 14:27 Uhr
1/22
Nati-Coach Murat Yakin und Gattin Anja mögen Märchen aus 1001 Nacht.
Anita Plozza (Text), Stefan Bohrer (Fotos)

Eintauchen, abschalten und sich verzaubern lassen. Wonach sich viele sehnen, wurde gestern an der Gala-Vorstellung des Salto Natale für die geladenen 1300 Gäste Wirklichkeit. Der Weihnachtszirkus von Rolf Knie (72) findet bereits zum 19. Mal statt. Dieses Jahr sei ein zirzensisches Erlebnis besonders wichtig. «Zwei Stunden Ferien vom Alltag», garantiert der Künstler. So entführen Fabelwesen in eine Fantasiewelt, LED-Tänzer zünden ein visuelles Feuerwerk, Comedian Marc Haller (34), bekannt als «Erwin aus der Schweiz», vermischt Klamauk mit Zauberei.

Das Programm ist schrill und einfühlsam, so Knie, der sich freut, dass der deutsche Schauspieler Peter Brownbill (53) durchs Programm führt. «Er verwirklicht im Laufe der Show den Traum wohl vieler Zirkuskünstler – er beginnt als Zirkusmitarbeiter, und zum Schluss steht er als Zirkusdirektor vor dem Publikum.» Dies sei nur seine Rolle, den Direktorenposten gibt Knie nicht auf, wie er lachend sagt.

Martina Hingis wäre gerne Arielle, die Meerjungfrau

Angesichts des diesjährigen Mottos «Maskerade» fragte Blick Prominente, in welche Rolle sie gerne schlüpfen würden. Nati-Coach Murat Yakin (47) und Gattin Anja (36) wären zusammen gerne die Märchenfiguren Aladdin und Jasmin, wie sie sagen. «Arielle, die Meerjungfrau, das wäre ich», so Tennis-Legende Martina Hingis (41). «Meine Rolle wäre der Tierdompteur», so Bandleader Pepe Lienhard (75). Unternehmer Guido Fluri (55) hilft Benachteiligten. Daher sieht er sich in der Figur des Robin Hood. Schlangenfrau Nina Burri (44) möchte sich in einen Panther verwandeln: «Weil er sich schlau anschleicht.» Bescheidenere Träume hat Kabarettist Emil Steinberger, der sich mit 88 Jahren wünscht: «Wieder ein zehnjähriges Kind zu sein.»

Salto Natale gastiert noch bis zum 31. Dezember in Kloten ZH.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare