Leonardo Nigro gibt dem Jo-Jo-Effekt keine Chance
Der «Schellen-Ursli»-Star speckte schon 11,5 Kilo ab

Mit Heuwickeln und Magerquark hat Leonardo Nigro 11,5 Kilo abgenommen. Jetzt macht er Fettverbrennung extrem.
Publiziert: 26.06.2016 um 21:26 Uhr
|
Aktualisiert: 11.09.2018 um 14:18 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Flavia Schlittler (Text), Sabine Wunderlin (Fotos)

Seit gut drei Wochen ist «Schellen-Ursli»-Schauspieler Leonardo Nigro (42) von einer vierwöchigen Kur zurück, bei der er 15 Kilo loswerden wollte – 11,5 hat der einstige Hundert-Kilo-Mann geschafft. Dank Magerquark, Heuwickeln und Training.

Elektrische Weste: Nigro bei einer seiner Übungen.

Und er gibt dem Jo-Jo-Effekt keine Chance! «Ich wusste, dass ich zu Hause weitermachen muss. Sonst wäre ich in meine Paprika-Chips-Gewohnheit zurückgefallen, hätte mein Sofa mehr genossen als das Joggen im Wald.» Nun besucht Nigro das Zürcher Studio «Saphiraz», um Fettverbrennung und Muskelaufbau zu optimieren.

Etwas, das ihm besonders gefällt, ist das EMS-Training. Er zieht ein nasses T-Shirt an, darüber eine verkabelte Weste. «Mein Personal Trainer Jan steuert dann auf seinem Tablet, in welche Körperpartien wie viel Strom fliessen soll.» Zwanzig Minuten dauert eine Einheit, die drei Stunden Krafttraining entsprechen soll. «Im Anzug mache ich diverse Fitnessübungen. Danach bin ich fix und fertig», so der Schweiz-Italiener, der sich weiterhin bewusst ernährt.

Bootcamp am Zürichsee: Leonardo Nigro mit Jan, seinem Personal Trainer.

«Meine Lebenspartnerin Mayumi kocht für mich Suppen vor. Die lasse ich einfrieren und esse sie abends mit Genuss. Ich versuche, auf Rohkost und Kohlenhydrate zu verzichten.» Ausnahmen gönnt er sich nur sonntags: «Das ist mein Pasta-Tag.» Es scheint ein Erfolgsrezept zu sein. Seit Anfang Mai hat Nigro 15 Kilo Fettmasse verloren: «Mein Bauchumfang ist um 17 Zentimeter geschrumpft. Ich habe den Braten gerochen. Nun möchte ich weitere fünf Kilo abnehmen!»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden