«Er ist durchgedreht»: Alessio und Larissa werden mit den Vorwürfen konfrontiert(04:35)

Jetzt spricht Ex-«Bachelorette»-Kandidat Paolo
«Ich war dabei, als Alessio Larissa fremdging»

Die Beziehung von Larissa Hodgson und ihrem «Bachelorette»-Sieger Alessio fing so schön an – und nahm ein unschönes Ende. Es standen viele Vorwürfe im Raum. Alessio soll Larissa fremd gegangen sein. Er bestreitet das. Doch ein Insider will mehr wissen.
Publiziert: 13.06.2024 um 18:36 Uhr
|
Aktualisiert: 13.06.2024 um 20:22 Uhr
1/6
Larissa Hodgson und Alessio sind kein Paar mehr.
RMS_Portrait_AUTOR_884.JPG
Silja AndersRedaktorin People

Was als Märchen anfing, endete in einem Drama voller Eifersucht und verletzter Gefühle. Bachelorette Larissa Hodgson (29) und ihr Sieger Alessio (27) sind kein Paar mehr. Und im Guten trennten sich die zwei auch nicht. Als wir die beiden zum grossen Reunion-Interview trafen, wurden die Gespräche sogar getrennt geführt, das einstige Liebespaar hat sich nichts mehr zu sagen.

Einer der grössten Vorwürfe, der Alessio gemacht wurde, war jener der Untreue. Er soll Larissa mit einer anderen betrogen haben. Viele angebliche Zeugen sollen dies Larissa erzählt haben, Alessio bestreitet das jedoch. Er sei Larissa immer treu gewesen, behauptet er.

Paolo hat alles beobachtet

Jetzt meldet sich jemand zu Wort, der mehr wissen will. Und dieser jemand ist nicht niemand. Es handelt sich dabei um Ex-Kandidat Paolo (31), der fünf Folgen lang um das Herz von Larissa Hodgson buhlte, bis er von dieser nach Hause geschickt wurde. Böses Blut gibt es zwischen den beiden deshalb aber nicht. Im Gegenteil: Paolo stärkt Larissa den Rücken. Denn wie er uns nun erzählt, lügt Alessio. Er wurde Larissa laut Paolo sehr wohl untreu. Woher der 31-Jährige das weiss? Er war dabei, als die Frau mit Alessio flirtete – und Alessio gestand Paolo später, dass es zu einem Kuss gekommen sei.

«Alessio und Kollegen von ihm holten die junge Frau von zu Hause ab und brachten sie mit in die Bar», erzählt Paolo gegenüber Blick. «Sie sagte zu Alessio, dass sie ihn sehr attraktiv fände und gerne eine Nacht mit ihm verbringen würde. Obwohl Alessio anfangs auf Distanz war, fühlte er sich von den Komplimenten sehr geschmeichelt und liess sich am Ende auf das Spiel ein.»

Larissa sollte nichts erfahren

Paolo erzählt, dass Alessio ihm den Fehltritt beichtete. «Er sagte mir, ich solle Larissa nichts davon sagen, da sie sonst ausflippen würde», sagt Paolo. Der 31-Jährige habe Alessio jedoch erklärt, dass er Larissa nichts verheimlichen wolle. Alessio versuchte, weiter auf Paolo einzureden und behauptete, dass die junge Dame, bei der es sich um die 19-Jährige handle, von der alle reden, unwichtig sei. «Ich sagte ihm, dass ich ihm das nicht glauben würde. Schliesslich holte er sie von zu Hause ab», sagt Paolo weiter. Nach der Diskussion sei Paolo dann heimgefahren, Alessio soll aber gesagt haben, er und ein Kollege würden die junge Dame nach Hause fahren. «Dann haben sich unsere Wege getrennt», so Paolo.

«Bin perfekt, so wie ich bin»: Paolo will keine weiteren Schönheits-OPs machen(03:09)

Doch was hatte es mit dem Ring auf sich, den die junge Frau Alessio gestohlen haben soll? Paolo hat die Situation beobachtet. «Sie sass neben mir und sah den Ring von Alessio. Daraufhin fragte sie ihn, ob sie diesen sehen dürfe. ‹Das ist ein sehr schöner Ring, den behalte ich. Wenn du ihn wieder zurückmöchtest, kannst du ihn bei mir abholen›, sagte sie», erinnert sich Paolo. Obwohl Alessio ihr daraufhin gesagt haben soll, er brauche den Ring wieder, habe sie sich geweigert. «Ja gut, dann behalte ihn. Bedeutet das, wir heiraten?», fragte Alessio laut Paolo die junge Frau, die als Reaktion nur gelacht haben soll.

Werbung

Alessio leugnete anfangs alles

Paolo sagt, er habe sich in die Situation nicht einmischen wollen, habe Alessio gesagt, dass dieser reinen Tisch mit Larissa machen solle. Bei einem Telefonat zu dritt sei das Thema dann aber aufgekommen – nachdem Alessio den Fehltritt vermehrt verleugnet habe. Im Videocall mit Larissa und Paolo habe er dann aber zugegeben, dass er die 19-Jährige persönlich abgeholt und mit in die Bar gebracht habe.

Der 31-Jährige sagt, er sei enttäuscht von Alessio. «Er hat mich von Anfang an angelogen und mir vorgemacht, ein guter Freund zu sein», sagt Paolo. Doch nach und nach scheint Alessios Fassade ins Bröckeln gekommen zu sein. Laut Paolo war Alessio nur bei «Die Bachelorette» dabei, um berühmt zu werden. «Er sagte mir, dass er auf alles sch****** würde und er das Ganze nur gemacht hat, damit er in andere Fernsehshows kommt», erzählt Paolo. «Als ich mich nicht auf seine Seite stellte und ihm klarmachte, dass ich für niemanden Partei ergreifen möchte, weil es mich nichts angeht, hat ihm das gar nicht gefallen», sagt der Ex-Kandidat.

Paolo reagiert auf Kommentare: «Du siehst aus wie Mr. Potato Head»(02:23)

Er zeigt sich auch von den anderen Kandidaten enttäuscht, die vor der Reunion-Sendung fiese Sprüche über ihn machten und ihm danach auf Social Media entfolgten. Sie warfen ihm vor, ein «Showman» zu sein. Das bestreitet Paolo zwar nicht, sagt aber abschliessend: «Ich kann sagen, ich war nicht nur für die Show dort, sondern auch, um die Liebe zu finden.»

Das sagt Larissa Hodgson dazu

Larissa Hodgson selbst gab gegenüber Blick ein Statement zu Paolos Aussagen ab: «Ich kann dazu nur sagen, dass ich damals mit Paolo gesprochen habe, weil er an diesem Abend mit Alessio unterwegs war. Ich habe ihn dann gefragt, ob es stimme und er hat bestätigt, dass es stimmt, weil Alessio es Paolo gegenüber zugegeben hatte. Das war dann mein Beweis, dass Alessio mich anlügt. Das habe ich in der Reunion auch gesagt. Mein Beweis war quasi, dass Paolo es mir bestätigt hatte. Paolo ist aber nicht sofort mit der Wahrheit rausgerückt. Am Anfang hat er noch Alessio in Schutz genommen, weil die beiden ja Kollegen waren. Er wollte ihn decken. Doch als Alessio angefangen hat, sich zu verändern und Paolo sich von Alessio verarscht gefühlt hat, hat er es mir gesagt.»

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare