Schlag gegen Ex-Freundinnen
Justin Bieber bereut Sex vor der Ehe

In seinem jungen Leben hat der 26-Jährige nicht viel anbrennen lassen. Auch bei den schönsten Frauen Hollywoods nicht – was er heute bereut.
Publiziert: 18.05.2020 um 17:17 Uhr
|
Aktualisiert: 11.03.2021 um 10:11 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/19
Justin und Hailey Bieber teilen ihre Liebe gern auf ihren Social-Media-Kanälen.
Flavia Schlittler

Er war mit den schönsten Frauen Hollywoods zusammen. Sängerin Selena Gomez (27) war Justin Biebers (26) Jugendliebe und spätere On-Off-Freundin. Doch auch den Models Sofia Richie (21), Kendall Jenner (24) und Adriana Lima (38) schenkte der Popstar sein Herz – und offensichtlich noch mehr. Doch sein wildes Liebes- und Sexleben ist nichts, woran er sich heute gern erinnert. Im Gegenteil.

In seiner Facebook-Live-Serie «The Biebers on Watch», die er mit seiner Ehefrau und Model Hailey (23) führt, beantworten beide auch sehr ehrlich Fragen von Fans. Nun wollte einer wissen, was der Popstar aus seiner Vergangenheit gern rückgängig machen würde. Ohne lange nachzudenken, sagte er: «Ich hätte mit dem Sex bis zur Ehe warten sollen.» Autsch, was für eine Klatsche gegen seine Ex-Freundinnen!

Justin Bieber findet Sex super verwirrend

Und nicht nur gegen sie. Scheinbar hatte er unzählige weitere Affären, kurze Liebeleien, die spontan entstanden sind. Dazu sagt er: «Sex ist super verwirrend, wenn man es einfach mit irgendjemandem tut.» Auch das ein Schlag gegen alle, die wohl heute noch denken, diese eine Nacht werde auch Justin nie vergessen. Sonst bereue er nichts. Offensichtlich auch nicht seine Alkohol- und Drogenabstürze. Alles, was man durchmache, gehöre zum Entwicklungsprozess, sagt Bieber. «Es macht dich zu dem, was du bist.»

Seine Gattin, mit der er seit knapp zwei Jahren verheiratet ist, schmunzelte bei seinen Sex-Aussagen. Wohl ein kleiner Triumph für sie, vor allem gegen alle Selena-Gomez-Fans, die sie mit Schimpfereien und Vorwürfen auf Social Media überhäuft hatten, sie habe Selena Justin ausgespannt, ihn nicht verdient. Der Shitstorm sei ihr zu Anfang sehr nahe gegangen. «Ich fühlte mich wie eine halbe Frau, einfach nicht wie die richtige an seiner Seite.» Diese Gefühle habe sie unterdessen abgelegt.

Der Popstar träumt von Kindern und einem normalen Leben

Der kanadische Superstar möchte als guter Ehemann mit unzähligen Liebesbekundungen für seine Hailey nun auch sein wildes Image ablegen. Er zeigt nun gern seine sensible, romantische Seite, träumt von Kindern und einem normalen Leben, das er am liebsten bis zur Hochzeit keusch gelebt hätte.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare