Die riesigen Häuser von King Charles & Co.
So luxuriös wohnen die Royals

Zwar mag das britische Königshaus nicht das reichste der Welt sein – am Hungertuch müssen Charles, William& Co. aber doch nicht nagen. Vor allem die Häusersammlung beeindruckt und sorgt immer mal wieder für Streit. Aber wer wohnt eigentlich wo?
Publiziert: 16.07.2023 um 13:52 Uhr
|
Aktualisiert: 16.07.2023 um 16:56 Uhr
1/17
Das Clarence House: Schon seit 20 Jahren nennt König Charles III. dieses Gebäude sein Zuhause.

König Charles III. und Königin Camilla – Clarence House

Schon seit 20 Jahren nennt der neue König das Clarence House sein Zuhause. Auch wenn König Charles III. die Möglichkeit gehabt hätte, nach dem Tod der Queen in deren ehemaligen vier Wände umzuziehen, blieb er im Gebäude, das nur einen Steinwurf vom Buckingham-Palast liegt. Schon Charles’ Mutter bewohnte das Haus von 1947 bis 1953. Schwester Anne (72) kam dort zur Welt. Als Elizabeth II. zur Königin ernannt wurde, zog die Familie in den Buckingham-Palast. Als Prinz Charles III. Mit Diana verheiratet war, lebte er im Kensington Palast, seit 2003 wohnt er zusammen mit Camilla offiziell im Clarence House. Auch die Prinzen William und Harry hatten von 2003 bis 2012 im Clarence House gelebt.

Prinz William und Prinzessin Kate – Adelaide Cottage

Im vergangenen Spätsommer zogen William (40) und Kate (41) zusammen mit den drei Kindern George (9), Charlotte (8) und Louis (5) nach Windsor. Rund eine Autostunde westlich der britischen Hauptstadt bewohnt die Familie nun das Adelaide Cottage, ein vier Schlafzimmer grosses Haus aus dem Jahr 1831, auf Schloss Windsor. Ursprünglich hatte die Queen dieses für Bruder Harry (38) und Herzogin Meghan (41) vorgesehen. Zuvor bewohnten William und Kate die 20 Zimmer grosse Wohnung 1A im Kensington Palast.

Prinz Andrew – Royal Lodge

Ebenfalls in Windsor lebt der mittlerweile in Ungnade gefallene Prinz Andrew (63). Seit über 20 Jahren bewohnt König Charles’ Bruder die Royal Lodge nahe Schloss Windsor. Diese war von 1900 bis 2002 die Residenz seiner Grossmutter Queen Mum. Wie lange Andrew dort noch wohnhaft bleiben kann, ist allerdings fraglich. König Charles III. will nämlich durchgreifen und seinen Bruder und auch seine Ex-Frau Sarah Ferguson, die mit ihrem geschiedenen Mann zusammenlebt, aus der Villa schmeissen.

Prinz Edward und Herzogin Sophie – Bagshot Park

Im rund 18 Kilometer südlich von Windsor gelegenen Surrey bewohnt Prinz Edward (59) zusammen mit Herzogin Sophie (58) den Bagshot Park. Das 57 Zimmer grosse Gebäude gilt als letzter grosser Palastbau des Königshauses und wurde 1879 fertiggestellt. Edward und Sophie bewohnen den Prunkbau seit ihrer Hochzeit im Jahr 1999.

Prinzessin Anne und Timothy Laurence – Gatcombe Park

Zusammen mit ihrem Ehemann Timothy Laurence (68) lebt die Schwester von King Charles rund 170 Kilometer südlich von London auf dem Landsitz Gatcombe Park. Das neun Schlafzimmer grosse Anwesen, das in der Grafschaft Gloucestershire liegt, wurde 1771 erbaut. Rund 200 Jahre kaufte Queen Elizabeth das Gelände für Prinzessin Anne (72) und ihren ersten Ehemann Mark Philips (74). Einige Jahre später wurde die angrenzende Aston Farm hinzugekauft. Auf dem Gelände, das unter anderem Platz für einen Forellenteich und Pferdeställe bietet, wohnt mittlerweile auch Annes Tochter Zara Tindall (42).

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi – Farmhouse Cotswolds

Erst im vergangenen Jahr zog Beatrice (34), die älteste Tochter von Skandal-Prinz Andrew, zusammen mit Edoardo Mapelli Mozzi (39) und der gemeinsamen Tochter Sienna (1) von einem Apartment im St. James's Palast in den Südwesten Englands. In der Region Cotswolds hat sich die Nichte des Königs ein Farmhaus mit sechs Schlafzimmern gekauft. Für umgerechnet offenbar 3.9 Millionen Franken gibts neben den vielen Schlafzimmern auch noch einen Swimmingpool und einen Tennisplatz.

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank – Nottingham Cottage

Mitten in London wohnt mittlerweile die jüngste Andrew-Tochter Eugenie (33). Zusammen mit ihrem Mann Jack Brooksbank (37) und Sohn August (2) bewohnt das Paar das 123 Quadratmeter grosse Nottingham Cottage auf dem Gelände des Kensington Palastes. Der Umzug in die Londoner Innenstadt erfolgte aber eher unwillig. Denn eigentlich wollte die junge Familie das Adelaide Cottage auf Schloss Windsor, erhielt dies aber nicht zugesprochen. (hon)

Niesen, gähnen und plaudern: So spannend finden die drei Royal-Kinder die Parade(01:00)
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare