Lungentransplantierte Eliane Gutzwiller (28) in SRF-«Dok»
«Ich will leben!»

Vor drei Jahren porträtierte SRF-«Dok» Menschen in der Schweiz, die ein neues Organ bekamen. Am Mittwochabend erzählt Eliane Gutzwiller (28), die mit einer neuen Lunge lebt, wie es ihr inzwischen geht.
Publiziert: 06.07.2022 um 18:38 Uhr
|
Aktualisiert: 09.06.2023 um 11:41 Uhr
1/5
Glücklich: Eliane Gutzwiller mit ihrem Pudel.
Peter Padrutt

Drei Jahre nach der Serie «Ich will leben» fragt SRF am Mittwochabend um 20.05 Uhr, wie es Menschen in der Schweiz heute geht, die nach langem Warten ein neues Organ erhalten haben.

Ein Wiedersehen gibt es unter anderem mit Eliane Gutzwiller (28) aus Hunzenschwil AG. Die junge Frau hat Cystische Fibrose (CF) – eine Stoffwechselkrankheit, die Lunge und Bauchspeicheldrüse betrifft und sich in verschleimten Atemwegen und Verdauungsbeschwerden äussert.

Nicht mal duschen ging mehr

2014 musste sie sich einer Lungentransplantation unterziehen. «Davor konnte ich gar nichts mehr selber machen. Nicht einmal mehr selber duschen. Aber heute geniesse ich jeden Tag in vollen Zügen», sagte sie zu Blick.

Auf ihrer Homepage «Against normal» dokumentiert sie ihr neues Leben mit Texten, Fotos und eigenen Zeichnungen. Augenfällig ist ihr kreatives Styling. Elsi, wie sie ihre Freunde nennen, ist oft mit ihrem Pudel Emil unterwegs, wenn sie nicht gerade malt. Ihr Leben hält sie auch in vielen tollen Fotos fest.

«Ich mache Kinderbücher auf Bestellung», erzählt sie. Mittlerweile sind es schon 13. Das heisst: Familien können einen Wunsch nach einer Geschichte formulieren – und Gutzwiller schreibt und illustriert dann die Abenteuer, in der oft putzige Tiere und Kinder vorkommen. «Die Geschichten handeln von Stärke und Zusammenhalt», sagt sie.

Ihre Bücher gibt sie selber heraus, «aber es wäre natürlich ein grosser Wunsch von mir, dass ich die Kinderbücher über einen Verlag veröffentlichen könnte».

Werbung

Auch ein paar Rückschläge

Trotzdem: Ihr aktuelles Leben ist nicht ganz einfach. Der Körper hat begonnen, das Organ abzustossen. «Aber die Situation ist im Moment stabil», sagt sie. «Es geht mir trotzdem gut.» Das Blut von Eliane wird mit einer neuartigen Lichttherapie (Photopherese) behandelt. «Das schlägt bei mir im Moment gut an.»

Was ihr mehr Sorgen macht: Eliane Gutzwiller braucht vermutlich auch bald eine neue Niere, denn die vielen Medikamente, die sie einnehmen muss, haben Spuren hinterlassen. Im Moment laufen Abklärungen, ob ihre Eltern für eine Transplantation in Frage kommen. «Trotzdem lasse ich den Kopf nicht hängen. Ich will leben», sagt sie tapfer.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare