Aaron Carter ist tot: Vom Kinderstar zum Rebell(01:04)

Zwillingsschwester von Aaron Carter (†34) enthüllt seinen grausamen Zustand
«Aaron dachte daran, Babys zu töten»

Knapp zwei Jahre nach dem überraschenden Tod von Kinderstar Aaron Carter (†34) meldet sich seine Zwillingsschwester Angel zu Wort – mit schockierenden Aussagen.
Publiziert: 27.06.2024 um 12:46 Uhr
|
Aktualisiert: 27.06.2024 um 16:25 Uhr
1/10
Aaron Carter liess sich die letzten Jahre immer massiver tätowieren.
Bildschirmfoto 2017-08-17 um 09.30.04 Kopie 2.jpg
Flavia SchlittlerRoyal- und People-Expertin

Die letzten Jahre im Leben des einst gefeierten Kinderstars Aaron Carter (1987-2022) waren geprägt von Drogen, Alkohol, Depressionen und Waffen. Mit seinem frühen Erfolg als Zehnjähriger, der sich mit dem Song «Crush on You» international einen Namen machte, konnte er zeitlebens nicht umgehen. Entsprechend tief war sein Fall, geprägt von Sucht und Erfolglosigkeit.

Carters Leben endete am 5. November 2022. Laut Autopsie-Bericht sei er unter dem Einfluss von Beruhigungsmitteln in der Badewanne ertrunken. Er war alleine in seinem Haus im kalifornischen Lancaster. Die Jahre davor kämpfte er nicht nur gegen seine Sucht an, auch gegen Vorwürfe sexueller Übergriffe, Gewalt, Intrigen und einer toxischen Beziehung mit seiner Ex-Verlobten Melanie Martin (35), Mutter seines zweijährigen Sohns Prince Lyric, der von seinem Vater rund 670'000 Franken erben wird.

Schockierende Aussagen

Die Schlagzeilen um Aaron Carter, jüngerer Bruder von «Backstreet Boys»-Star Nick Carter (44), sind nie verstummt. Mit schockierenden Aussagen seiner Zwillingsschwester Angel Carter (36), nehmen sie neue Fahrt auf. Im Podcast «Squeeze» erzählt sie, gegen welch grausamen Dämonen Aaron ankämpfte. Während einer psychotischen Episode «dachte Aaron daran, Babys zu töten.»

Mit dem Drogentod innerhalb ihrer Familie musste sie sich schon länger befassen, drei ihrer vier ihrer leiblichen Geschwister fanden so ihr Ende. Unter anderem ihre Schwester Leslie (1986-2012). «Sie starb, als ich 23 war, ihr Tod hat mich völlig überrascht. Der von Aaron nicht. Als sie starb, war ich bereits in Therapie, um mich auf seinen Tod vorzubereiten.»

Versuch, ihn vor sich selbst zu retten

Angel Carter, die sich durch ihre Verbundenheit als Zwilling bemühte, ihm zu helfen, wurde oft von ihm weggestossen. Als er 2019 begann, Waffen zu sammeln und seine grausamen Gewaltgedanken gegenüber Babys und Kleinkindern äusserte, war sie es, die mit dem gemeinsamen Bruder Nick, eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirken konnte, was zur Beschlagnahmung seiner Schusswaffen führte. Unter Tränen sagt Angel. «Ich musste ihn vor sich selbst schützen. Ich habe es versucht, doch ich konnte ihn nicht retten.» 


Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden