Von Bienenstichen bis Lachs-Sperma
Die skurrilen Schönheitsbehandlungen der Stars

Wer schön sein will, muss leiden. Ein Sprichwort, welches sich wohl auch einige Stars zu Herzen genommen haben. Hier kommen die kuriosesten Schönheitsbehandlungen der Prominenten.
Publiziert: 30.09.2023 um 10:53 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/13
Für ihr junges Aussehen hat Jennifer Aniston schon einiges ausprobiert.

Diverse Stars altern gefühlt rückwärts und sehen auch im höheren Alter noch blutjung aus. Doch wie machen die Prominenten das bloss? Blick liefert dir einige der skurrilsten Schönheitsbehandlungen der Stars.

Lachs-Sperma

Filmstar Jennifer Aniston (54) hat für ihr junges Aussehen laut eigener Aussage bereits fast alles ausprobiert. Die wohl kurioseste Kur: eine Gesichtsbehandlung mit Lachs-Sperma. Die Behandlung wurde ihr von einer Kosmetikerin empfohlen und soll die Zellen anregen, mehr Kollagen zu produzieren, sowie entzündungshemmend wirken. 

Doch wirklich geholfen hat das Fisch-Ejakulat nicht. Laut Aniston habe man nach der Behandlung nämlich keine grossen Unterschiede gesehen.

Bienenstiche

Eine schmerzhafte Therapie, auf die Schauspielerin Gwyneth Paltrow (50) schwört. Wie der Star der «New York Times» einst erzählte, lässt sie sich von Bienen stechen, um Wunden zu heilen. Eine alte Verletzung sei durch die Stiche der Tiere verschwunden. Laut Paltrow eine «Jahrtausende alte Behandlung, welche unglaublich sei». 

Bei genauerem Hinsehen ist die Therapie allerdings ziemlich verwerflich, denn Bienen sterben nach dem Stich. Und auch für Menschen kann es gefährlich enden: In Spanien soll eine Frau daran gestorben sein.

Vampir-Lifting

Eine unheimliche Methode, auf die einst Kim Kardashian (42) setzte. Dabei wird das eigene Blut unter die Haut gespritzt und soll so Falten bekämpfen. Vor dem Vampir-Lifting wird dem Patienten erst Blut entnommen, welches danach in einem Verfahren aufgeteilt wird. Die roten Blutkörperchen werden dabei vom Plasma getrennt.

Werbung

Die schmerzhafte Bluttherapie schien Kardashian aber nicht begeistert zu haben: «Es ist die eine Behandlung, die ich nie mehr durchführen werde», sagte sie später.

Schlangengift

450 US-Dollar zahlen Prominente für eine Gesichtsbehandlung mit Schlangengift. Bei der Behandlung wird dem Patienten synthetisches Viperngift ins Gesicht gespritzt. Die Methode gilt als Alternative zu Nervengift und soll eine ähnliche Wirkung haben.

Laut mehreren Medienberichten soll Schauspielerin Debra Messing (55) auf die Therapie schwören. 

Vogelkot

Eine weitere tierische Methode. Victoria Beckham (49) soll sich für eine reine Haut Vogelkot ins Gesicht schmieren, genauer gesagt die Exkremente von Nachtigallen. So bekämpft die ehemalige Sängerin ihr Akne. Sie leidet seit ihrer Jugend unter der Hautkrankheit.

Werbung

Und die Therapie soll tatsächlich wirken. So gut, dass auch Victorias Ehemann David Beckham (48) mittlerweile zum Vogelkot greift. Der Kot kommt in Pulverform an und wird speziell für die Behandlung aus Japan importiert. (bjl)


Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare