«Unüberbrückbare Differenzen»
Lisa Bonet reicht Scheidung von Jason Momoa ein

Lisa Bonet hat rund zwei Jahre nach der offiziellen Trennung die Scheidung von Jason Momoa eingereicht. Um die gemeinsamen Kinder möchten die Stars sich zusammen kümmern.
Publiziert: 09.01.2024 um 08:42 Uhr
|
Aktualisiert: 09.01.2024 um 08:54 Uhr
1/6
Jason Momoa und Lisa Bonet sind bereits seit mehreren Jahren kein Paar mehr.

Vor ziemlich genau zwei Jahren haben «Aquaman»-Star Jason Momoa (44) und seine Ehefrau Lisa Bonet (56) öffentlich mitgeteilt, dass sie sich getrennt haben. Erst jetzt hat die Schauspielerin die Scheidung eingereicht, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten.

Die beiden Stars waren seit 2005 zusammen, hatten aber erst im Oktober 2017 geheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder – die 2007 geborene Tochter Lola und den 2008 zur Welt gekommenen Sohn Nakoa-Wolf. Bis zu ihrer Trennung galten die Schauspieler als eines der Traumpaare Hollywoods.

Momoa und Bonet schon seit 2020 getrennt

Momoa und Bonet leben offenbar schon deutlich länger voneinander getrennt als bisher angenommen. Der Öffentlichkeit teilten sie die Trennung im Januar 2022 offiziell mit, in den eingereichten Unterlagen führe Bonet als Trennungsdatum jedoch jetzt den 7. Oktober 2020 an, wie «People» berichtet. Als Grund seien in dem Antrag auf Auflösung der Ehe die in Hollywood-Scheidungen oftmals üblichen, «unüberbrückbaren Differenzen» vermerkt. 

Der 44-Jährige Momoa verriet in einem älteren Interview, dass er sich bereits als Teenie unsterblich in die 12 Jahre ältere Bonet verliebt hatte – nachdem er diese in «The Cosby Show» sah. Ein Bekannter enthüllte im Magazin «People» im letzten Jahr, dass das Ehe-Aus nicht über Nacht kam, sondern sich schon länger angekündigt hatte: «Sie passten fantastisch zueinander – bis es nicht mehr der Fall war. Sie haben sich auseinandergelebt, weil sie im Leben einen unterschiedlichen Fokus bekommen haben!»

Dank «Game of Thrones» auf dem Karrierehoch

Lange Zeit war Bonet der Star in der Familie, ihr Ehemann bekam kaum Rollen. Bis er als Khal Drogo in «Game of Thrones» seinen grossen Durchbruch schaffte und danach als «Aquaman» auch die Kinoleinwand eroberte. Der Insider: «Jasons Karriere brummt und er will soviel arbeiten, wie es nur geht. Doch Lisa hat kein Interesse daran, ihm zu jedem Dreh mit den Kids hinterher zu reisen. Sie geniesst ihr Leben in Los Angeles sehr.»

Durch Momoas viele Engagements wurde die Beziehung allmählich zu einer Fernbeziehung, was negative Auswirkungen mit sich brachte. Für Momoa und Bonet war es laut dem Insider «ein absolutes Desaster, nicht ständig zusammen sein zu können.» Und es führte dazu, dass sie ihre Partnerschaft hinterfragten und beschlossen, «dass wir uns gegenseitig voneinander befreien sollten».

Werbung

Friedliche Scheidung geplant

Keine der beiden Seiten fordere demnach Unterhaltszahlungen, zudem poche Bonet auf ein gemeinsames Sorgerecht für die Kinder. Weitere Details sind nicht bekannt. Schon in seinem gemeinsamen Statement im Januar 2022 hatte das Paar jedoch angedeutet, dass es sich wohl im Guten getrennt hatte. «Die Liebe zwischen uns geht weiter und entwickelt sich so, wie sie erkannt und gelebt werden möchte. Wir geben uns gegenseitig die Freiheit, die zu sein, die wir lernen zu werden ...», hiess es damals unter anderem bei Instagram. (Spot On/cth) 


Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare