TV-Ikone besucht Wahl-Heimat: Oprah Winfrey unterstützt Waldbrand-Opfer auf Maui(02:21)

TV-Ikone Oprah Winfrey hilft Waldbrand-Opfern auf Hawaii
Windeln, Shampoo und Kissen

Viele unterstützen Betroffene vor Ort, jedoch mit dem Falschen. US-Talkmasterin Oprah Winfrey weiss, was gebraucht wird und packt vor Ort an, während Hotel-Erbin Paris Hilton sünnelet und chillt.
Publiziert: 15.08.2023 um 19:53 Uhr
|
Aktualisiert: 15.08.2023 um 20:22 Uhr
1/7
US-Talkmasterin Oprah Winfrey packt an und hilft auf Maui Waldbrand-Opfern.
Bildschirmfoto 2017-08-17 um 09.30.04 Kopie 2.jpg
Flavia SchlittlerRoyal- und People-Expertin

Heftige Waldbrände sorgen auf der hawaiianischen Insel Maui für eine Katastrophe noch unbekannten Ausmasses. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss dem Gouverneur von Hawaii, Josh Green (53), auf 99 angestiegen, viele Menschen werden auch eine Woche nach Ausbruch des Flammen-Infernos noch vermisst.

Häuser liegen in Trümmern, die Verwüstung ist rigoros. Mittendrin steht US-Talkmasterin Oprah Winfrey (69), die teils auf der Insel lebt, nun Hilfsgüter verteilt und in Notunterkünften anpackt. Was sie da erlebt, sei überwältigend, wie sie im Gespräch mit dem TV-Sender BBC sagt. Sie sei «wirklich froh, dass so viele Menschen mithelfen und einander unterstützen».

Viele spenden das Falsche

Alle brächten vorbei, was sie entbehren können. «Viele spenden Kleidung oder was auch immer, aber das ist oft nicht das, was gebraucht wird», so die TV-Ikone, die sich vor Ort ein Bild davon gemacht hat, was die Menschen wirklich brauchen. Entsprechend habe sie eingekauft und verteilt: Kissen, Shampoo, Windeln, Bettwäsche und Kissenbezüge. Sobald klar werde, welche Mittel für den kurz- und langfristigen Wiederaufbau am hilfreichsten sind, werde Winfrey weiterhelfen.

Nichts mit Verteilen am Hut hat Hotel-Erbin Paris Hilton (42), die ebenfalls auf Hawaii weilt und ihre Ferien mit Ehemann Carter Reum (42) und Baby Phoenix in einem Luxus-Ressort in Wailea, in vollen Zügen geniesst. Nur rund 50 Kilometer von der Brandkatastrophe entfernt. Obwohl die örtliche Tourismusbehörde Reisende aufforderte, die Insel so schnell wie möglich zu verlassen, brachen Luxusliebhaberin Hilton und ihr Ehemann die Ferien auf Maui nicht ab.

Emotionale Worte von Nicole Scherzinger

Dabei werden so viele Hotelzimmer wie möglich für Rettungskräfte und Obdachlose benötigt. 50'000 Menschen folgten der Aufforderung. Wo Betroffene um ihre Familienangehörigen weinen, lacht Hilton mit ihrer. Ihr Team sagt zwar, sie habe vor Ort geholfen, Bilder davon gibt es jedoch keine. Das wird angezweifelt, da sie die Aktion bestimmt mit der Kamera festgehalten hätte. Entsprechend löste ihr Verhalten einen Shitstorm aus. Ihre Antwort darauf? Sie ruft zum Spenden auf.

Für Solidarität mit den Opfern bitten auch die Stars Dwayne «The Rock» Johnson (51), der auf Hawaii aufwuchs, Schauspieler, der gebürtige Hawaiianer Jason Momoa (44) und Sängerin Nicole Scherzinger (45). Die Hawaiianerin sagt in einem emotionalen Video: «Bitte schliesst euch uns an, um den Menschen auf Maui zu helfen und in der schweren Zeit zu unterstützen. Die Familien brauchen unsere Hilfe.»

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare