«The Voice of Germany»
Spannende Fakten zu den neuen Coaches

Neue Gesichter bei «The Voice of Germany»: Fünf Coaches feiern 2023 in der Musikshow ihr Debüt. Das muss man über die Neuzugänge wissen.
Publiziert: 21.09.2023 um 11:30 Uhr
|
Aktualisiert: 23.09.2023 um 09:41 Uhr
1/6
Giovanni Zarrella, Bill und Tom Kaulitz, Shirin David und Ronan Keating (v.l.) sind die Neuen bei «The Voice».

Shirin David (28), Ronan Keating (46), Giovanni Zarrella (45) und Bill und Tom Kaulitz (beide 34) werden ab 21. September (immer donnerstags auf ProSieben und freitags in Sat.1) um die besten Talente bei «The Voice of Germany» kämpfen. Die neuen Coaches auf den roten Stühlen bringen reichlich an Musik- und auch Jury-Erfahrung mit.

Ronan Keating

Mit Ronan Keating wird es dieses Mal bei «The Voice of Germany» besonders international. Der irische Superstar wurde mit der Boygroup Boyzone, die sich bei einem Gesangscasting formierte, Anfang der 90er bekannt. 1999 machte die Band eine Pause und Keating widmete sich erfolgreich seiner Solokarriere, in der er den Hit «When You Say Nothing At All» landete. 2007 feierten Boyzone ein Comeback, 2019 veröffentlichten sie das Album «Thank You and Goodnight», bevor sie nach einer Welttournee das Ende der Band bekanntgaben. Keating blieb über die Jahre auch im TV präsent, von 2010 bis 2014 war er Juror in der australischen Ausgabe der Castingshow «The X Factor». 2016 war er einer der Coaches der australischen «The Voice»-Ausgabe. 2022 coachte der Ire junge Talente bei «The Voice Kids» in UK.

Shirin David

Shirin David begann ihre Karriere mit einem erfolgreichen YouTube-Kanal, den sie 2014 startete. Das brachte ihr auch einen Job als Jurorin in der 14. Staffel «DSDS» ein, die 2017 ausgestrahlt wurde. 2019 erschien ihr Debütalbum «Supersize», das in den Albumcharts ganz oben landete. Zuvor rappte sie sich mit ihrer zweiten Single «Gib ihm» bereits an die Spitze der Charts. Es folgten Auszeichnungen wie der Bambi und 2021 ihr zweites Album «Bitches brauchen Rap». Im selben Jahr war David, die rund 6,3 Millionen Instagram-Follower hat, eine der Kandidatinnen in Joko Winterscheidts (44) Quizshow «Wer stiehlt mir die Show?».

Giovanni Zarrella

2001 startete der italienische Musiker Giovanni Zarrella seine Karriere als Mitglied der «Popstars»-Siegerband Bro‹Sis. Zuvor machte er eine Lehre zum IT-Systemkaufmann. Die Band bestand bis 2006 und Zarrella blieb durch verschiedene TV-Auftritte präsent, darunter die Doku-Soap «Just married! - Frisch verheiratet!» mit seiner Frau Jana Ina Zarrella (46), die er 2005 heiratete, oder Teilnahmen an verschiedenen Raab-Shows und der RTL-Tanzshow «Let›s Dance». Als Moderator präsentierte er Formate von DSF, RTLzwei und ProSieben, bis er 2021 im ZDF erstmals «Die Giovanni Zarrella Show» moderierte. 2022 folgte ein Deutscher Fernsehpreis für die Moderation seiner eigenen Show. Auch als Solokünstler war er nach Bro'Sis erfolgreich, erreichte mit zwei Alben die Spitze der Charts und wurde mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichnet.

Bill und Tom Kaulitz

Mit ihrer Band Tokio Hotel und ihrem Hit «Durch den Monsun» wurden die Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz 2005 berühmt. Zuvor nahm Bill Kaulitz an der Castingshow «Star Search» teil und schied im Achtelfinale aus. Nach wachsendem Erfolg der Band, zu der auch Gustav Schäfer (35) und Georg Listing (36) gehören, und öffentlichem Druck zogen die Zwillinge 2010 nach Los Angeles. Zuletzt veröffentlichte die Band 2022 das Album «2001», benannt nach ihrem Gründungsjahr.

2013 heuerten sie bei «Deutschland sucht den Superstar» an. Sie gehörten in der zehnten Staffel der Castingshow neben Pop-Titan Dieter Bohlen (69) und Mateo Jasik (44) zur Jury. Im Mai 2023 starteten sie gemeinsam mit ihrer Musikshow «That's My Jam mit Bill & Tom Kaulitz» bei RTL+. Bill absolvierte auch solo einige TV-Projekte. Mit seiner Schwägerin Heidi Klum (50) und Conchita Wurst (34) suchte er die «Queen of Drags» auf ProSieben. Auch bei «Germany's next Topmodel» hat der 34-Jährige schon mehrere Male neben Klum als Gastjuror mitgemischt. Ausserdem nahm er 2023 an Joko Winterscheidts «Wer stiehlt mir die Show?» teil. (SpotOn)

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare