Nach vier Jahren Pause
Céline Dion soll trotz Krankheit ihr baldiges Comeback planen

Céline Dion könnte trotz Stiff-Person-Syndrom vor einem Bühnen-Comeback in Las Vegas stehen. Laut Gerüchten probt die Sängerin heimlich für eine begrenzte Anzahl von Shows im Herbst.
Publiziert: 05.07.2024 um 20:18 Uhr
|
Aktualisiert: 05.07.2024 um 22:50 Uhr
1/5
Céline Dion: Wird sie bald wieder vor ihren Fans singen?
spoton.png
SpotOnDie People-Agentur

Neue Gerüchte um die am Stiff-Person-Syndrom (SPS) erkrankte Sängerin Céline Dion (56): Die «US Sun» spekuliert, dass die Künstlerin vor einem Live-Musik-Comeback in Las Vegas stehen könnte. Die 56-Jährige probt dem Bericht zufolge angeblich heimlich für eine begrenzte Anzahl von 70-Minuten-Shows, mit denen sie im Herbst nach vier Jahren Bühnenabstinenz zurückkehren soll. Sollten ihre gesundheitlichen Probleme das Comeback verhindern, könnte dies demnach auf nächstes Jahr verschoben werden.

Seit der Diagnose SPS, eine seltene neurologische Erkrankung, im Jahr 2022 hatte sich Céline Dion zwischenzeitlich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nach einem Überraschungsauftritt im Februar bei den Grammy Awards 2024 meldete sich die Sängerin im Juni dann zurück, um ihre Amazon-Dokumentation «I Am: Celine Dion» vorzustellen.

In ihrer Doku gibt Céline Dion erschütternde Einblicke

Der Film will einen «unverfälschten und ehrlichen Blick hinter die Kulissen des Kampfes des legendären Superstars mit einer lebensverändernden Krankheit» geben. Der bedrückendste Moment findet gegen Ende der Doku statt - in voller Länge wird ein schwerer Krampfanfall der 56-Jährigen gezeigt.

«Während dieser Abwesenheit [von der Bühne] beschloss ich, diesen Teil meines Lebens zu dokumentieren und zu versuchen, das Bewusstsein für diese wenig bekannte Krankheit zu schärfen, um anderen, die diese Diagnose teilen, zu helfen», sagte Dion im Vorfeld über ihre Doku.

Dass Céline Dion hofft, wieder auftreten zu können, hatte sie auch selbst schon verkündet. Im Frühjahr hatte die fünffache Grammy-Gewinnerin in den sozialen Medien erklärt, sie wolle «eines Tages wieder auf der Bühne» stehen «und ein so normales Leben wie möglich» führen. «Es ist nicht schwer, eine Show zu machen. Es ist schwer, eine abzusagen», hatte sie in einem Trailer zu ihrer Doku gesagt. «Wenn ich nicht laufen kann, werde ich kriechen. Aber ich werde nicht aufhören!»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare