Nach Attacke auf offener Strasse
Biker geben Ian Ziering Schuld an Eskalation

Im Fall der Strassenschlägerei zwischen TV-Star Ian Ziering und einer Gruppe von Rockern am Silvestertag melden sich jetzt zwei Motorradfahrer zu Wort – und geben Ziering die Schuld an der Eskalation. Währenddessen erhält er Unterstützung von «Bro» Brian Austin Green.
Publiziert: 04.01.2024 um 14:05 Uhr
|
Aktualisiert: 04.01.2024 um 14:14 Uhr
1/5
An Silvester geriet Ian Ziering auf offener Strasse in eine Auseinandersetzung mit einer Biker-Gang.

Immer noch herrscht Unklarheit darüber, wie es zu der heftigen Schlägerei zwischen Ex-«Beverly Hills, 90210»-Star Ian Ziering (59) und einer Gruppe von Bikern an Silvester kommen konnte. Während Ziering in seinen Instagram-Statements zum Vorfall die Schuld den Rockern zuschiebt und von einem «alarmierenden Vorfall» spricht, sehen zwei der Motorradfahrer gegenüber «TMZ» eindeutig Ziering in der Verantwortung. Sie sprechen sogar von «persönlichen Problemen» des Stars. Unterstützung erhält der Serienstar unterdessen von Ex-Kollege und «Bro» Brian Austin Green (50).

Am 1. Januar, also einen Tag nach der Auseinandersetzung auf offener Strasse, hatte Ziering sich per Instagram zu Wort gemeldet. In seinem Statement gab er den Bikern die Verantwortung für die Eskalation und sprach von einem «alarmierenden Vorfall». Die Konfrontation sei entstanden, weil ein Biker seinen Wagen «aggressiv angefahren» habe.

«Persönliche Problem» als Grund?

Die Interviews mit zwei beteiligten Bikern im Rahmen einer Livesendung des Promiportals «TMZ» vom Mittwoch rücken die Angelegenheit jedoch in ein völlig anderes Licht. In ihren Schilderungen geben die Rocker, die sich «Roy» und «Nocturnal» nennen, Ziering die Schuld an der Schlägerei.

Beide sagen aus, dass es im Vorfeld des Schlagabtauschs «keinerlei Auseinandersetzungen körperlicher oder verbaler Art» zwischen der Gruppe und Ziering gegeben habe. Dazu sei alles viel zu schnell abgelaufen, so «Nocturnal», von dem eines der im Netz kursierenden Videos des Streits stammt. Vielmehr habe Ziering den Eindruck hinterlassen, als ob er aufgrund «persönlicher Probleme» so aufbrausend reagiert habe.

Sagt Ian Ziering die Unwahrheit?

Die Gruppe habe völlig legal die Spur gewechselt. Dabei habe Ziering eines der Bikes touchiert und sei wutentbrannt aus dem Wagen gesprungen. Daraufhin habe sich die Schlägerei zwischen der Gruppe und Ziering entwickelt – vor den Augen von Zierings zwölfjähriger Tochter Mia, die im Wagen sass und unverletzt blieb.

Moralische Unterstützung erhält Ziering hingegen von seinem alten Weggefährten, Ex-«Beverly Hills, 90210»-Star Brian Austin Green. In seiner Instagram-Story lobt Green Ziering dafür, dass er sich so tapfer gegen die Motorrad-Gang gewehrt habe: «Mein Junge Ian Ziering geriet auf dem Hollywood Boulevard in eine Schlägerei mit fünf Typen und hat sie verdammt noch mal geschlagen», so Green. Er «hat es getan. Hat sein Ding gemacht.»

Werbung

Brian Austin Green: «Ich liebe dich, Bruder»

Ziering sei ein «Monster» und offenbar «verdammt fit», fährt der Schauspieler fort, wobei fraglich ist, wie sehr er seinem Kollegen damit hilft. Green stellt zwar klar, dass er «niemandem vorschlagen würde, gegen Leute zu kämpfen», insbesondere «in diesem Klima», für Ziering sei aber glücklicherweise «alles gut ausgegangen». 

«Z, ich liebe dich, Bruder», fügte Green an seinen ehemaligen Serienkollegen hinzu. «Du bist ein verdammtes Biest.» (Spot On)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare