Mit 96 Jahren
Jazz-Legende Tony Bennett ist tot

Der amerikanische Jazz-Sänger und Entertainer Tony Bennett ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Das berichten britische Medien.
Publiziert: 21.07.2023 um 14:47 Uhr
|
Aktualisiert: 21.07.2023 um 16:17 Uhr
1/5
Die US-Jazzlegende Tony Bennett ist tot. Der Musiker starb im Alter von 96 Jahren.

Jazz-Legende Tony Bennett ist laut der britischen BBC im Alter von 96 Jahren gestorben. Der Amerikaner gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Interpreten der Musikgeschichte. Er gewann 20 Grammys und verkaufte über 50 Millionen Platten.

Bennett erreichte mit Songs wie «The Way You Look Tonight», «Body and Soul» und «(I Left My Heart) In San Francisco» Weltruhm. Seine Aufnahmen mit Soul-Sängerin Aretha Franklin (1942–2018) oder Lady Gaga (37) gehören laut Kritikern zu Meilensteinen der Musikgeschichte – Frank Sinatra (1915–1998) nannte ihn einst «den besten Sänger der Musikgeschichte».

Bennett litt unter Alzheimer

Bennett wurde 1926 in New York geboren. Mehr als 60 Jahre lang feierte er auf der Bühne Erfolge. Im hohen Alter schaffte er noch einmal ein Comeback. Zuletzt litt er an Alzheimer, wie seine Familie bekannt gegeben hatte. Eine Zeit lang war er noch weiter aufgetreten, hatte dann aber 2021 alle weiteren Konzerte abgesagt. (las/SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare