Knall bei Castingshow
Tom und Bill Kaulitz hören bei «The Voice» auf

Die Kaulitz-Brüder sagen «The Voice of Germany» Adieu, um auf Tour zu gehen und ein neues TV-Projekt zu starten, nachdem sie nur für eine Staffel Juroren waren. Das erklärten sie in ihrem Podcast.
Publiziert: 24.04.2024 um 12:51 Uhr
|
Aktualisiert: 24.04.2024 um 13:31 Uhr
1/5
Bill und Tom Kaulitz haben in ihrem Podcast ...
Laszlo_Schneider_Teamlead People–Desk_RM§_2.jpg
Laszlo SchneiderTeamlead People-Desk

Die Kaulitz-Zwillinge Tom und Bill (34), die als Band Tokio Hotel Berühmtheit erlangten und im letzten Jahr die Jury von «The Voice of Germany» bereicherten, nehmen Abschied von ihren roten Sesseln. Der Sieg ihres Schützlings Malou Lovis Kreyelkamp (25) sei ein Höhepunkt gewesen, doch in ihrem Podcast «Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood»-verraten die Brüder, dass es keine Zugabe in der kommenden Staffel geben wird. «Eigentlich war bei uns die ganze Zeit klar, dass wir nicht mehr dabei sind», enthüllt Tom Kaulitz, der mit Supermodel Heidi Klum (50) verheiratet ist.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Die Brüder bestätigten weiter, dass ihr Vertrag nur für eine Staffel gegelten habe – der Hauptgrund für ihren Rückzug sei ein prall gefüllter Terminkalender. Neben einer Europa-Tournee mit ihrer Band und Auftritten auf Festivals sprechen die Zwillinge auch über ein grösseres TV-Projekt. Tom Kaulitz verrät: «Wir drehen die zweite Staffel von was anderem.» Details werden keine genannt.

Trotz ihrer Abwesenheit in der nächsten Staffel wurden die Gesichter der Kaulitz-Brüder von ProSieben zur Casting-Bewerbung genutzt, was Tom Kaulitz bedauert: «Ich hoffe, dass sich jetzt keiner beworben hat, der ausgerechnet zu uns ins Team wollte.» Auch der beliebte Giovanni Zarrella (46) hatte seinen Abgang von der Show bekannt gegeben, um sich auf seine eigene TV-Show und Musikkarriere zu konzentrieren. Auf Instagram teilte er mit: «Vielleicht ja im nächsten Jahr oder in den nächsten Jahren mal wieder.»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare