Erster Teil von «Vultures» am 9. Februar
Kanye West verstört mit Grusel-Trailer zu seinem neuen Album

Das Album «Vultures» von Kanye West ist noch nicht erschienen, sorgt aber schon im Vorfeld für reichlich Aufsehen. Nun lässt der Rapper weitere Details aus dem Sack: Es wird in drei Teilen erscheinen – und ein Trailer gibt verstörende Einsichten.
Publiziert: 24.01.2024 um 15:50 Uhr
|
Aktualisiert: 24.01.2024 um 16:07 Uhr
1/10
Rapper Kanye West bringt im Februar, März und April das dreiteilige Album «Vultures» heraus.

Kanye West (46) will sein lange angekündigtes Album «Vultures» im Februar veröffentlichen. Einen Vorgeschmack auf das Gemeinschaftsalbum mit Ty Dolla $ign (41) gibt der Ex-Mann von Kim Kardashian (43) nun seinen Fans mit einem gruseligen Trailer.

Der erste Teil erscheint am 9. Februar

Am Dienstag veröffentlichte der Rapper einen durchaus verstörenden Teaser-Trailer. Der von Jon Rafman (42) inszenierte Clip enthält eine Reihe gruseliger Szenen mit lächelnden Clowns, Explosionen, brennenden Häusern, Wölfen sowie Zivilisten in Masken und Roben. Und natürlich kommen auch die namensgebenden Geier vor.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Kanye West, der in seiner Karriere bereits für einige Skandale gesorgt hat, macht damit seinem Image alle Ehre. Das Ende des Trailers verrät, dass «Vultures» in drei Bände aufgeteilt wird. Der erste Teil wird demnach am 9. Februar veröffentlicht, während die weiteren Ausgaben am 8. März und 5. April folgen sollen. In seiner Instagram-Story enthüllte der 46-Jährige bereits die verschiedenen Cover für jedes Volume. Auch diese sind düster und morbid gehalten.

Viel Wirbel um «Vultures»

Bereits im November präsentierte Kanye West bei einem Überraschungsauftritt sein neues Lied «Vultures» bei einem Konzert seines Rapper-Kollegen Lil Durk (31) in Dubai. Der Song erntete massive Kritik, da er beleidigende und rassistische Texte enthielt. Im Dezember entschuldigte sich der Rapper für seine antisemitischen Äusserungen: «Es war nicht meine Absicht, zu verletzen oder jemanden verächtlich zu behandeln, und ich bedaure zutiefst jeden Schmerz, den ich möglicherweise zugefügt habe.» Weiteren Wirbel gab es, weil Nicki Minaj (41) ihm die Rechte am Song «New Body» öffentlich versagte.

Ursprünglich sollte «Vultures» am 31. Dezember 2023 erscheinen. Bereits im vergangenen Jahr hatte West einen Blick auf das vermeintliche Cover gewährt – und damit umgehend grosses Empören ausgelöst, da es einige Bezüge zum Nationalsozialismus erhielt. Das verwendete Bild etwa stammte von Adolf Hitlers Lieblingskünstler Caspar David Friedrich. (Spot On)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare