Wendler soll Abfindung zahlen: Claudia Norberg will Geld wegen Millionen-Schulden(00:29)

Claudia Norberg will Geld wegen Millionen-Schulden
Pleite-Wendler soll Abfindung zahlen

Michael Wendlers und Claudia Norbergs Ehe ist inzwischen offiziell geschieden. Nun fordert die Wendler-Ex eine hohe Geldsumme für ihre Schulden.
Publiziert: 26.05.2020 um 19:04 Uhr
|
Aktualisiert: 20.08.2020 um 07:59 Uhr
1/7
Michael Wendler kann sich freuen.

Michael Wendlers (47) und Laura Müllers (19) Hochzeit steht nichts mehr im Weg. Nach langem Hin und Her ist er nun offiziell von Ex-Frau Claudia Norberg (49) geschieden. Gemäss dem Schlagersänger und dem Playboy-Star wäre das fast nicht passiert. Denn Norberg wollte plötzlich verheiratet bleiben.

«Es war schon sehr schwer für Laura, weil meine Ex hat sich dann entschlossen, nachdem sie Laura kennengelernt hat, dass sie sich nicht mehr scheiden lassen möchte», erzählt Wendler im Interview mit RTL. Nur um ihnen im Wege zu stehen, vermutet er. Laura bekräftigt das nochmals: «Sie hat mir gesagt, dass sie sich nicht scheiden lassen möchte von Micha und das hat sie mir dann dreimal ins Gesicht gesagt: ‹Ich lass mich nicht scheiden, ich lass mich nicht scheiden, ich lass mich nicht scheiden›.» Als neue Freundin stehe man da und denke, was da abgehe. Norberg dementiert das vehement: «Ich möchte hiermit klarstellen, dass ich die Scheidung eingereicht habe.» Sie hätte sie jederzeit zurückziehen können, was sie jedoch nicht getan habe.

«Wir hoffen, das Haus nicht leer oder abgebrannt vorzufinden»

Inzwischen ist die Scheidung durch, was für die Wendler-Ex bedeutet, dass sie aus dem ehemaligen gemeinsamen Haus ausziehen muss. Dort lebte sie die vergangenen Monate noch immer. Weil Laura bei «Let's Dance» mitmachte war das Paar für drei Monate in Deutschland. Nun geht es für sie zurück nach Cape Coral im US-Bundesstaat Florida. Der Wendler scheint sich Sorgen zu machen: «Wir hoffen, das Haus nicht leer oder abgebrannt vorzufinden, wenn wir wiederkommen.»

Auch über Claudia Norbergs finanzielle Situation plaudert er munter drauf los: «Sie bekommt ihre Abfindung. Wenn sie klug ist, braucht sie bis zum Rest ihres Lebens nicht mehr arbeiten.» Dabei blendet er einiges aus, denn seine Ex-Frau ist pleite. Das merkt sie dann auch an: «Michael scheint vergessen zu haben, dass ich ein Insolvenzverfahren zu bewältigen habe. Ich wäre ihm sehr dankbar, wenn er all meine Schulden in Millionenhöhe bezahlen würde, die während unserer Ehe entstanden sind.» Er übernehme weder komplett noch anteilig die Zahlungen bezüglich ihrer Insolvenz, die sie nicht alleine zu verantworten habe. (bsn)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare