Ab Ende 2025
Pumuckl bekommt zweite Staffel und Kinofilm

Der beliebte Kinderheld Pumuckl wird bald neue Abenteuer erleben. Der Privatsender RTL aus Köln verkündete am Dienstag den Drehstart für eine zweite Staffel und für einen neuen Kinofilm mit dem rothaarigen Kobold.
Publiziert: 04.06.2024 um 16:00 Uhr
|
Aktualisiert: 04.06.2024 um 16:03 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Pumuckl feiert Ende 2025 ein Comeback.
sda-logo_g.jpeg
SDASchweizerische Depeschenagentur

«Nachdem der von Gross und Klein geliebte Kobold im Jahr 2023 ein fulminantes Comeback feierte, gibt es nun tolle Neuigkeiten für alle Fans: Hurra, hurra, der Pumuckl ist bald wieder da!», hiess es in der Mitteilung. Die Serien-Fortsetzung wird voraussichtlich ab Jahresende 2025 zunächst und exklusiv beim Streamingdienst RTL+ und später bei RTL und Toggo und auch im ORF zu sehen sein. Zuerst hatte der Branchendienst dwdl.de über die Fortsetzung berichtet.

Neben RTL Deutschland seien die Münchner Filmunternehmen Constantin Film und Neue Super mit im Boot, so die Ankündigung. «Für RTL+, RTL und Toggo wird eine zweite Staffel mit 13 neuen Episoden à 25 Minuten Länge realisiert. Ausserdem ist unter dem Titel ‹Pumuckl und das grosse Missverständnis (Arbeitstitel)› ein Kinofilm für Constantin Film in der Entstehung, der eine ganz eigene, abgeschlossene Geschichte rund um den Kobold und Florian Eder erzählt.»

Die Dreharbeiten für die neuen Pumuckl-Produktionen liefen zurzeit in München und Umgebung. Bei beiden Produktionen führt den Angaben zufolge erneut Marcus H. Rosenmüller Regie, nach den Drehbüchern von Produzent und Headautor Korbinian Dufter und Headautor Matthias Pacht. Florian Brückner steht als Florian Eder in der Hauptrolle vor der Kamera und Maxi Schafroth leiht seine Stimme dem Pumuckl.

«Neue Geschichten vom Pumuckl» war im Jahr 2023 über alle Plattformen hinweg ein voller Erfolg. Zuerst verbreitet beim Streaming-Angebot RTL+, setzte sich die erste Staffel an die Spitze der erfolgreichsten Serien 2023 in der Kinderzielgruppe, wie der Fernsehkonzern berichtete. Bei der darauffolgenden linearen Ausstrahlung auf RTL glänzte die Serie mit durchschnittlich 1,61 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern ab 3 Jahren.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare