Rega im Einsatz oberhalb des Col du Pillon
Lawine reisst zwei Skitourenfahrer mit

Eine Lawine hat am Col du Pillon bei Les Diablerets VD zwei Niederländer mitgerissen. Ein Rega-Helikopter musste zur Unfallstelle fliegen. Glücklicherweise kam bei dem Lawinenniedergang niemand ums Leben.
Publiziert: 19.04.2024 um 15:22 Uhr
|
Aktualisiert: 19.04.2024 um 17:18 Uhr
1/4
Lawinenniedergang am Col du Pillon! (Archivbild)

Eine Lawine hat am Donnerstag zwei Skitourenfahrer oberhalb des Col du Pillon bei Les Diablerets VD mitgerissen. Die Rettungskräfte brachten einen von ihnen verletzt in ein Spital, der zweite blieb unversehrt.

Den am Becken verletzten Skifahrer flog ein Rega-Helikopter nach einer Suchaktion ins Waadtländer Universitätsspital Chuv, wie die Kantonspolizei Waadt am Freitag mitteilte. Seine Verletzungen seien nicht lebensgefährlich. Bei den beiden Skitourenfahrern handelt es sich um niederländische Staatsbürger im Alter von 30 und 29 Jahren.

In der Region hatte es in den vergangenen Tagen über einen Meter Neuschnee gegeben. Die Lawinenwarnstufe lag in den Waadtländer Alpen bei erheblich, das ist die dritte von fünf Stufen. Bei erheblicher Lawinengefahr kann schon ein einzelner Schneesportler leicht eine Lawine auslösen. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden