Unterwegs auf Sizilien
Auf den Spuren von Don Vito Corleone

Rom hat das Kolosseum, Neapel sein verbranntes Pompeji. Italiens grösste Insel bietet Schönschauriges: Don Vito Corleone.
Publiziert: 20.07.2018 um 13:02 Uhr
|
Aktualisiert: 23.09.2019 um 14:00 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/6
Rocca­palumba ­Bizarre ­Felsen im Mafialand.
Von Myrte Müller

Mafia – das kann durchaus eine Reise wert sein. Vor allem auf Sizilien. Drehorte von Mafia-Filmen und ehemalige Gangster-Scharmützel sind Sehenswürdigkeiten, Ex-Anwesen der Clans heute Agriturismi. Ich begebe mich auf die Spuren von Mafia-Boss Don Vito Corleone.

Die Orte von Don Vito Corleone

Erstes Ziel: Die Bar Vitelli in Savoca bei Messina. Hier drehte US-Regisseur Francis Ford Coppola 1972 «Der Pate I».

Im Schatten der Pergola schlürfe ich meinen Espresso – wie einst Al Pacino – lausche den Mandolinen im Hintergrund, dem Soundtrack im Film. Auch am Kirchplatz von Forza d’Agrò wurde gedreht.

Nächste Etappe: Palermo. Hier übernimmt die Anti-Mafia-Organisation «Addiopizzo – Tschüss, Schutzgeld» die Sightseeing-Tour.

Der Fontana Pretoria in Palermo.
Der Fontana Pretoria in Palermo.
Getty Images
Palermo zwischen Kunst und Cosa Nostra

Mafia, Chaos und marode Schönheit: Palermo fasziniert und verstört. Wenn man sich auf ihren Rhythmus einlässt, ist man verloren: Die Stadt berauscht.

Der Fontana Pretoria in Palermo.
Der Fontana Pretoria in Palermo.
Getty Images

Mafia, Chaos und marode Schönheit: Palermo fasziniert und verstört. Wenn man sich auf ihren Rhythmus einlässt, ist man verloren: Die Stadt berauscht.

Corleone - Die Heimat von Mafia-Boss

Ich will ins Epi-Zentrum der Cosa Nostra, nach Corleone. Finster, spannend. Mafia-Souvenirs, Mafia-Museum und Mafia-Führungen erinnern auch an den letzten Gangsterkrieg in den 1980ern. 300 Menschen starben. Doch der Ort ist auch reich an Kirchen und Klöstern. Meine Unterkunft: «Il Bevaio di Corleone». Erlebenswert! Der Agriturismo bietet Designer-Bungalows aus Holz. Mitten in der Pflaumenplantage ein Wellness-Tempel.

Quer durchs Land gehts weiter nach Catania. Die Strassen sind so abenteuerlich wie die Mafia-Legenden. Die Landschaft ist grossartig: Hügel und Felder, bizarre Felsen, einsame Burgen und immer wieder eine mittelalterliche Stadt. Meine nächste Station ist das «Palmento La Rosa» in Catania. Ein Weingut in Schweizer Besitz und einst Filmset der TV-Saga «Allein gegen die Mafia». Sehr edel. Exzellente regionale Küche und ein wunderbarer, blutroter Ätna-Wein.

Werbung
Gut zu wissen

Mafia à la carte
Infos zu mafiafreien Unterkünften und Sehenswürdigkeiten gibt es bei Addio Pizzo Travel und Sicilia e Più.
www.addiopizzotravel.it
www.sicilia-e-più.ch 

Unterkünfte
«Il Bevaio di Corleone» und «Palmento la Rosa», ­Catania.
www.ilbevaiodicorleone.it
www.palmentolarosa.com

Volksfest
Ende September und Anfang Oktober steigt in Bronte bei Catania das grosse Pistazien-Fest.
www.comune.bronte.ct.it

Mafia à la carte
Infos zu mafiafreien Unterkünften und Sehenswürdigkeiten gibt es bei Addio Pizzo Travel und Sicilia e Più.
www.addiopizzotravel.it
www.sicilia-e-più.ch 

Unterkünfte
«Il Bevaio di Corleone» und «Palmento la Rosa», ­Catania.
www.ilbevaiodicorleone.it
www.palmentolarosa.com

Volksfest
Ende September und Anfang Oktober steigt in Bronte bei Catania das grosse Pistazien-Fest.
www.comune.bronte.ct.it

Mehr
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare