Tipps für die Sommerferien
Besuchen Sie diese Naturparadiese

Stille Bergseen, wilde Bäche und tosende Wasserfälle gibt es bei uns zu entdecken.
Publiziert: 19.05.2020 um 15:40 Uhr
|
Aktualisiert: 27.05.2020 um 07:20 Uhr
1/14
Lauterbrunnental BE: Trümmelbachfälle

1. Trümmelbachfälle in Lauterbrunnental

öffnen voraussichtlich am 8. Juni

Gigantische Wassermengen stürzen, donnern und stieben zu Tal – teilweise unterirdisch. Das Schmelzwasser vom ewigen Eis auf Eiger, Mönch und Jungfrau sucht seinen Weg. Zehn der Trümmelbachfälle sind durch Galerien und Tunnellift in Stechelberg erschlossen.

Öffnungszeiten: April bis Anfang Nov., täglich 9 bis 17 Uhr; Juli und Aug. 8.30 bis 18 Uhr. Kosten: Erwachsene 11, Kinder 4 Franken

2. Rofflaschlucht in Andeer

geöffnet, durch begrenzten Einlass können Wartezeiten entstehen

Die Wasser vom Hinterrhein arbeiten seit Jahrtausenden am Felsen zwischen Thusis und Andeer. Die Kraft der Natur hat damals auch Christian Pitschen-Melchior inspiriert, einen Steg durch die wilde Schlucht zu bauen (1907–1914). Noch heute bestaunen Gäste aus aller Welt die verborgene Schönheit der Rofflaschlucht mit Wasserfall. Öffnungszeiten: Mai bis Ende Okt. Nov. täglich von 9 bis 19 Uhr. Kosten: Erwachsene 4, Kinder 2.50 Franken.

3. Retaud-Bergsee in Les Diablerets

Die Voralpen sind besonders reizvoll, denn nirgends gibt es solch grandiose Ausblicke auf Berge, Gletscher und Himmel. Darum ist der Lac Retaud nicht nur See, sondern auch ein Spiegel für Gipfel wie Sex Rouge, Oldenhorn und Les Diablerets-Gletscher. Vom Col du Pillon aus in 30 Min. leicht zu Fuss erreichbar.

Werbung

4. Golzernsee in Maderanertal

Mit der Luftseilbahn ist das Maderanertal leicht erreichbar. Von der Bergstation aus 20 Minuten spazieren – und schon steht man an einem wildromantischen See, dem Golzernsee. Er liegt auf 1409 m ü. M., umgeben von Tannen und duftenden Bergwiesen. Im Sommer ist das Wasser 20 Grad warm, und die Terrassen der vier nahe gelegenen Gasthäuser sind gut besetzt. Öffnungszeiten: Die Luftseilbahn Bristen-Golzern fährt ab Mai bis Ende Okt. täglich von 6 bis 12 und 13 bis 20 Uhr alle 30 Min. Kosten: Erwachsene 13, Kinder 5 Franken (retour).

5. Saoseo-Bergsee in Val di Campo

geöffnet, geführte Wandertouren sind jedoch vorerst nicht möglich

Unberührt und reich an Lärchen und Arven ist das Naturschutzgebiet des Val di Campo. Das Seitental auf halbem Weg zwischen Berninapasshöhe und dem Puschlav überrascht mit einem kleinen See, der in seiner Farbe alles übertrifft. Das strahlende Blau des Lago di Saoseo ist keine optische Täuschung, sondern eine Laune der Natur. Kleiner Bus von Sfazù (Reservation obligatorisch).

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

6. Les Brenets NE: Saut du Doubs

geöffnet, Schiffstouren vorerst nicht möglich

Werbung

Zwischen weissen Kalkfelsen hindurch schlängelt sich der Fluss Doubs und wird für 4 km zum See – am Ende stürzt er 27 m in die Tiefe: der Saut du Doubs, der wildromantische Wasserfall am Lac des Brenets, ist zu Fuss (vom Bahnhof Brenets 60 Min.) oder per Schiff (20 Min. Fahrzeit und 10 Min. zu Fuss) erreichbar. Öffnungszeiten: Kursschiffe Juni bis Mitte Sept. täglich ab 10 Uhr, alle 45 Min. Kosten: Erwachsene 14, Kinder 8 Franken ­(retour).

7. Gornerschlucht in Zermatt

öffnet am 20. Juni

Zermatt macht es möglich: Flanieren in der geschäftigen Shoppingmeile und vom südlichen Dorfrand her in knapp 30 Min. Fussweg ein Naturschauspiel aus der letzten Eiszeit besuchen. Ein gesicherter Weg mit Galerien und Holzsteg führt durch die Gornerschlucht. Bizarre Gesteinsformen, abgeschliffene Felsen und stiebende Wasserfälle – eine Kulisse, die unvergesslich bleibt. Öffnungszeiten: Juni bis Mitte Sept. täglich 9.15 bis 17.45 Uhr. Kosten: Erwachsene 5, Kinder 2.50 Franken.

8. Klöntalersee in Klöntal

Lichtspiel am Klöntalersee: Die ruhige Wasseroberfläche spiegelt alle umliegenden Berge. Es ist der älteste und auch grösste Speichersee der Schweiz. Hier lässt es sich im Sommer baden, picknicken und wandern. Bis in die 1950er-Jahre verwendeten Brauereien Eisblöcke des zugefrorenen Sees. Postauto ab Glarus.

Werbung

9. Gletscherschlucht in Grindelwald

öffnet am 7. Juni

Einst reichte das ewige Eis bis zum Dorf. Heute muss man 35 Minuten wandern, bis man die Gletscherschlucht beim gleichnamigen Hotel erreicht. Es lohnt sich! Das begehbare Kunstwerk der Natur ragt mehr als 100 Meter in die Höhe und ist durch Felsgalerien und Tunnel begehbar. Die Wände ziehen auch Felsenkletterer und Jumper magisch an. Öffnungszeiten: Mai bis Mitte Okt. täglich 10 bis 17 Uhr, Juli und Aug. 9 bis 18 Uhr. Kosten: Erwachsene 7, Kinder 3.50 Franken.

10. Fälensee in Alpstein

«Me hend e schös Lendli», sagen sie und machen auch keinen Witz. Wer schon am Ufer des Fälensees gesessen ist, weiss, ­warum die Appenzeller so stolz sind auf ihr Alpsteinmassiv. Der Fälensee mit kristallklarem Wasser liegt in einem engen Tal und ist ab Brülisau in zwei Stunden Wanderzeit gut erreichbar. Und die Rösti im Berggasthaus Bollenwees nahe am See schmeckt herrlich. Öffnungszeiten: Mai bis Okt. täglich Berggasthaus Bollenweese.

11. Lac de Derborence in Conthey

Was als Naturkatastrophe entstanden ist, gilt heute als Naturwunder. Der Bergsturz von den Les Diablerets staute vor 300 Jahren einen See – den Lac de Derborence. Heute leben Gämsen, Steinböcke und Murmeltiere im Tal, und Steinadler ziehen ihre Kreise über dem See. Das Tal ist von Conthey aus über eine schmale Strasse erreichbar.

Werbung

12. Bannalpsee in Oberrickenbach

öffnet am 13. Juni, wenn die Luftseilbahn wieder fährt

Der kleine See ist das Herz der Bannalp. Mit der Luftseilbahn ist das malerische Hochtal gut erschlossen. Die Feuerstellen am See sind ein Paradies für Kinder; und wer die Wurst vergessen hat, kann sich in den beiden Berggasthäusern verpflegen. Öffnungszeiten: Luftseilbahn Fell-Chrüzhütte täglich 8.30 bis 12 und 13.10 bis 18 Uhr, alle 30 Min. Kosten: Erwachsene 21, Kinder 10.50 Franken (retour)

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare