Mit Kindern wandern
Das sind die coolsten Themenwege der Schweiz

Etwas für die Gesundheit tun und grad dazu noch etwas lernen: Das geht bei einer Wanderung auf einem Themenweg. Das Plus: Auch Kinder kann man so fürs Laufen begeistern.
Publiziert: 05.07.2022 um 06:15 Uhr
|
Aktualisiert: 13.07.2022 um 14:54 Uhr
1/6
Auf dem Vogellisiberg bei Adelboden BE kann man sich auf die Spur der Vogellisi begeben und dabei viel über die Tierwelt erfahren.
Christian Bauer
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Adelboden BE – Auf den Spuren vom Vogellisi

Das Lied haben wir noch im Ohr: «Wenni nume wüsst, wo ds Vogellisi wär…» – unser erster Abstecher führt uns ins Berner Oberland. Denn von dort kommt auch das «Vogellisi» her. Wir bewegen uns auf dessen Spuren durch Adelboden, erfahren an mehreren Posten mehr über seine Geschichte, die Tier- und Pflanzenwelt in der Umgebung, und für eine kurze Rast lädt eine Grillstelle zum Bräteln ein. Falls das Abenteuer nach dem Vogellisi-Erlebnisweg noch weitergehen darf, empfiehlt sich ein weiterer Tagesausflug mit dem Trottinett. Mit Helm und Fahrtwind lässt es sich im Trottiland Adelboden (ab 8 Jahren) auf 45 Kilometern und 7 verschiedenen Routen austoben.

Wanderung: Bergwanderweg, Länge: 3,5 Kilometer, Dauer: 1 h 10 min, Mindestalter: ab 6 Jahren (für Kinderwagen nicht geeignet).

Werbung

Blitzingen VS – Der längste Schweizer Naturkneippweg

Eine natürliche Wellnessoase für die Füsse gibt es im Bergdorf Blitzingen. Dort befindet sich der längste Naturkneippweg der Schweiz. Auf Steinen massiert man die Fusssohle, watet im Schlamm, säubert die Füsse im frischen Quellwasser und erfährt dabei Wissenswertes über die wachsenden Heilkräuter am Rande des Wegs. An einem hitzigen Sommertag holen sich mutige Kneippler zusätzlich eine erfrischende Abkühlung unter einem Wasserfall – auf ins Abenteuer mit der ganzen Familie!

Wanderung: leicht, Länge: 2,8 Kilometer, Dauer: 1:30 h, Mindestalter: ab 5 Jahre

Braunwald GL – Auf kleinem Fuss mit Zwerg Bartli

Normalerweise befinden sich die kleinen Zwerge mit ihren roten Zipfelmützen und dem verschmitzten Lächeln in unseren Gärten. Aber einer davon lebt im schönen Glarnerland. Auf dem Zwerg-Bartli-Erlebnisweg können sich Kinder in die Tannenwälder verkriechen und eintauchen in die Geschichte von Zwerg Bartli. Weit hinten im Dorf Braunwald, hoch über dem Tal, ist das Rauschen des mächtigen Brummbachfalls hörbar. In einem braunen Häuschen lebt der kleine Mann mit seinem weissen Bart. In der Edelsteinspalte hat Zwerg Bartli auch schon Schätze gefunden. Unterwegs gibt es ein Zwergenschloss, seine Zwergenhöhle und viele weitere spannende Ecken, die auf dem Erlebnisweg entdeckt werden können.

Wanderung: leicht, Länge: 8,3 Kilometer (ganzer Weg), Dauer: 3 h 30 min, Mindestalter: ab 3 Jahren, Ausserdem: 5 verschiedene Routen begehbar.

Atzmännig SG – Abenteuer mit Frechspatz Männi

Ein gefiederter Freund begleitet kleine Wanderer auf dem Spatz-Männi-Erlebnisweg im Atzmännig. Während rund einer Stunde können die Kinder durch das schöne Goldingertal stapfen und mehr über den klugen Frechspatz Männi erfahren. Die Geschichte stammt von Kinderliedermacher und Schriftsteller Andrew Bond. Auf acht Erlebnisposten sind unter anderem Familie Maiskorn, Schmutzfink Frida und die gefährliche Spinne Sputnik anzutreffen. Bei so viel Abenteuer gibt es auch Grillplätze und ein Restaurant für eine Verschnaufpause. Los gehts von der Bergstation der Sesselbahn zurück bis zur Talstation. Unbedingt mitmachen bei der Spatz-Männi-Safari und eine Übernachtung im PODhouse gewinnen!

Wanderung: leicht, Dauer: ca. 1 h (reine Wanderzeit), Mindestalter: ab 2 Jahren (für Kinderwagen nicht geeignet), Ausserdem: Das Bilderbuch kann vor Ort gekauft werden.

Rigi LU – Bei Vollmond auf der Königin der Berge wandern

Mit ihren 1798 Metern ist sie zwar nicht einer der höchsten Berge in der Schweiz, dafür gilt die Rigi als «Königin der Berge». Ein besonderes Wandererlebnis ist während einer klaren Vollmondnacht. Alle Nachteulen treffen sich mit Rucksack und gutem Schuhwerk an der Talstation der Luftseilbahn Hinterbergen (oberhalb Vitznau). Während knapp vier Stunden wandert man auf den Pfaden im Mondschein und lauscht den nachtaktiven Tieren bis nach Rigi Kulm. Der Lohn für die nächtlichen Bemühungen ist ein leckerer Brunch bei Sonnenaufgang. Die ganze Vollmondwanderung wird von einem Guide begleitet, der Wissenswertes über die Rigi zu erzählen weiss.

Wanderung: anspruchsvoll, gute Kondition erforderlich (800 Höhenmeter), Dauer: 3:30 h (reine Wanderzeit), Mindestteilnehmer: 10, maximal 15 Personen, Ausserdem: Beginn in der Nacht von Freitag auf Samstag. Stirnlampe und gute Wanderschuhe werden benötigt.

Werbung

Bellinzona TI – Schlossromantik im Tessin geniessen

Als Schlossfräulein oder Burgherr durch hohe Turmmauern wandern – das war im Mittelalter üblich, und es ist bis heute noch möglich. In der Schweiz gibt es rund 330 historische Burgen und Schlösser, die früher als Schutz vor feindlichen Angriffen dienten. Gleich drei Burgen aus dem 13. Jahrhundert befinden sich in Bellinzona. Nach einer Renovation erstrahlen Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro in neuem Glanz. Die Weltkulturerbe der Unesco sind ab Bahnhof Bellinzona zu Fuss erreichbar. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt führt uns ins Castelgrande. Ein Rundweg führt an hohen Mauern mit Gucklöchern vorbei. Am höchsten Punkt angekommen, wird man mit einem herrlichen Ausblick belohnt, der sich mit einem Aperitivo bei Sonnenuntergang geniessen lässt. Ein Museum erzählt Wissenswertes über die Stadt. Auch die weiteren Burgen können bequem erkundet werden.

Wanderung: leicht, Länge: 3 Kilometer, Dauer: 1 h, Mindestalter: Kleinkinder, die gut zu Fuss unterwegs sind (für Kinderwagen nicht geeignet).

Emmental – Die Suche nach dem falschen Käse

Anstatt einen Krimi im Fernsehen zu schauen, schlüpft man selbst in die Rolle eines Detektivs und versucht den Fall «Der falsche Emmentaler Käse» zu lösen. Der Ort des Schauplatzes ist die malerische Hügellandschaft Langnau im Emmental BE. Beim Comic-Erlebnisweg darf die ganze Familie miträtseln. Die Spurensuche führt ab Bahnhof Langnau im Emmental durchs Dorf, und dank verschiedener Hinweise ist des Rätsels Lösung möglich. Auch Käseliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn der erlebbare Krimipfad führt vorbei an ehemaligen und bestehenden Käsebetrieben und historischen Häusern.

Wanderung: leicht, Dauer: circa 2-4 h, kann aber je nach benötigter Zeit für die Rätsel stark variieren, Mindestalter: ab 9 Jahren, Jugendliche und Erwachsene (für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet).

Wandern und mit ein wenig Glück tolle Preise gewinnen
Schweiz Tourismus

26 Summits, die Wanderkampagne von Blick und UBS, schickt dich in die Berge. Es erwarten dich 26 traumhafte Wanderrouten in der ganzen Schweiz. Für jede Wanderung, die du meisterst, sammelst du Punkte. Ausserdem nimmst du an der Verlosung von tollen Preisen teil. Schaffst du es, alle Gipfel zu erklimmen?

Schweiz Tourismus

26 Summits, die Wanderkampagne von Blick und UBS, schickt dich in die Berge. Es erwarten dich 26 traumhafte Wanderrouten in der ganzen Schweiz. Für jede Wanderung, die du meisterst, sammelst du Punkte. Ausserdem nimmst du an der Verlosung von tollen Preisen teil. Schaffst du es, alle Gipfel zu erklimmen?

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare