Das grosse Sex-ABC
Z wie Zungen- & andere Küsse

Schluss mit Kuss: BLICK beendet seine erotische Sommerserie mit dem ältesten Lippenbekenntnis der Liebe. Spielarten davon gibt es erstaunlich viele, wie dieser Schmusekurs beweist.
Publiziert: 23.06.2016 um 22:09 Uhr
|
Aktualisiert: 26.06.2019 um 17:53 Uhr
Von Dania Schiftan
  1. Abschiedskuss: Ein gehauchter Kuss – macht Lust aufs Wiedersehen.
     
  2. Bakterien: 300 Arten werden beim Küssen ausgetauscht – das Immunsystem im Mund hält erfolgreich dagegen.
  3. Chemie: Ein Kuss besteht etwa aus 61 mg Wasser, 0,8 mg Fett, 0,7 mg Eiweiss und 0,4 mg Salz
     
  4. Drakulakuss: Ein Biss in den Hals – kann zu einem Knutschfleck führen.
     
  5. Erster Kuss: Unvergesslich
     
  6. Freundschaftskuss: Ist ein Wangenkuss unter Freunden.
     
  7. Geschmack: Der erste Kuss verrät, ob man den Partner schmecken kann.
     
  8. Handkuss: Küss die Hand schöne Frau – oh, die guten alten Zeiten!
     
  9. Intimküsse: Oralverkehr – Küssen von Penis und Scheide.
     
  10. Kusshand: Man küsst die eigene Hand und lässt den Kuss davonfliegen.
     
  11. Lippenstift: Rote Lippen muss man küssen …
     
  12. Mundgeruch: Zigaretten, Knoblauch etc. – alles Lustkiller.
     
  13. Nasen- oder Riechkuss: Aneinanderreiben der Nasen, wie es die Inuits machen.
     
  14. Oma-Kuss: Puh! Oma drückt uns ungefragt einen dicken fetten Schmatz auf.
     
  15. Piercing: Ringe und Stäbchen im Mund – für viele geil.
     
  16. Qualitätskuss: Dafür neigen die meisten den Kopf nach rechts. Ist wissenschaftlich bewiesen.
     
  17. Romantiker: Können sich sehr lange – manchmal zu lange – beim Küssen aufhalten.
     
  18. Schmetterlingskuss: Sanft mit den Wimpern klimpern und übers Gesicht des anderen fahren – Gänsehaut ist auf beiden Seiten garantiert.
     
  19. Tag des Kusses: Ist jeweils am 6. Juli – Weltkusstag.
     
  20. Ursprung: Woher unser Drang zum Küssen kommt? Vom Weitergeben vorgekauter Nahrung von der Mutter zum Kind.
     
  21. Vakuum-Kuss: Am Mund des anderen festsaugen und atmen – Leben von Luft und Liebe!
     
  22. Wangenkuss: Die freundlichste Art, Nervensägen zu begrüssen.
     
  23. X-tra (Extra): Deutschschweizer tauschen drei Wangenküsse aus, Romands nur zwei.
     
  24. Zungenkuss: Durch Knabbern und Lecken lernt man spielerisch den Mund des anderen kennen.
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden