Handy-Tücken in den Sommerferien
So umgehen Sie die Roaming-Falle

Was tun, damit man nach den Ferien im Ausland keine unschönen Überraschungen wegen der Handy-Rechnung erlebt? Ein neues Angebot soll hier Abhilfe schaffen.
Publiziert: 24.06.2022 um 00:01 Uhr
|
Aktualisiert: 23.06.2022 um 17:25 Uhr
Dies ist ein bezahlter Beitrag, präsentiert von TalkTalk

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Nebst dem Buchen und Packen gilt es vor dem Take-off noch ein weiteres Thema zu beachten: Was für Roaming-Tarife erwarten mich im Zielland? Gerade wer in den Ferien oft per Handy telefoniert, SMS schreibt oder im Internet surft, muss je nach Aufenthaltsland oder Anbieter von einer hohen Rechnung ausgehen.

Um teure Roaming-Gebühren zu vermeiden, gibt es ein paar Tipps, die man beherzigen kann. Etwa, indem man nur die allernötigsten Anrufe tätigt und diese zudem möglichst kurz hält. Oder aber, indem man sich eine Limite setzt, die nicht überschritten werden kann. Eine weitere Option ist das Ausschalten des Anrufbeantworters, da auch Anrufe, die man annimmt, zum Auslandstarif verrechnet werden.

Schweizer Tarife in 33 Ländern

Wer sich punkto Handynutzung in den Ferien nicht derart einschränken möchte, sollte nach einem Angebot Ausschau halten, das Vielreisenden entgegenkommt. Ein solches hat der Provider TalkTalk im Angebot: Das Abo «EU & US Unlimited» beinhaltet 33 Länder, die inklusive sind, sprich: in denen die Kundin oder der Kunde zum Schweizer Tarif telefonieren kann – ohne versteckte Kosten. Zu diesen Ländern gehören die EU-Staaten sowie Liechtenstein, Norwegen, Grossbritannien, die Türkei, aber auch die USA und Kanada. Eine Analyse des Unternehmens ergab, dass 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung diese Länder bereist – weshalb entschieden wurde, Anrufe in diesen Ländern zu Schweizer Konditionen zu verrechnen.

Das Abo ist in zwei Varianten erhältlich. Das günstigere kostet 29.95 Franken pro Monat mit unlimitierten Anrufen zum Schweiz-Tarif in die definierten 33 Zielländer sowie 2 GB mobiles Internet in der Schweiz und im Ausland. Das teurere beinhaltet unlimitierte Anrufe zum Schweiz-Tarif in die/den Zielländer(n), dazu unlimitiertes mobiles Internet in der Schweiz und 5 GB Daten-Roaming im Ausland und kostet 89.95 Franken. Momentan hat TalkTalk bis zum 4. Juli 2022 aber eine Sommerferien-Aktion laufen, in der besagtes Abo für 34.95 Franken verkauft wird.

Unlimitiertes Surfen in der Schweiz

Eine weitere Preis-Innovation lanciert TalkTalk am 24. Juni 2022. Es handelt sich um das Swiss Flat Angebot für 19.95 Franken (statt 39.95 Franken), bei dem jeglicher Internet-Konsum in der Schweiz unlimitiert ist.

Eine weitere Preis-Innovation lanciert TalkTalk am 24. Juni 2022. Es handelt sich um das Swiss Flat Angebot für 19.95 Franken (statt 39.95 Franken), bei dem jeglicher Internet-Konsum in der Schweiz unlimitiert ist.

Den Grund, weshalb das Daten-Roaming auf 2 bzw. 5 GB limitiert wurde, erläutert Inês Merlino, Senior Product Manager bei TalkTalk: «Wir befinden uns in einem hart umkämpften Markt. Unlimitiertes Datenroaming ist nicht nachhaltig und meist mit versteckten Kosten dann verbunden. Wir wollen unseren Kunden faire und transparente Abos anbieten, daher setzen wir eher auf Abos mit unlimitiertem Internet in der Schweiz, dafür kann jeder unserer Kunden Datenpakete bestellen. Somit spart er im Grundsatz am Ende vom Jahr mehr, da der Kunde nur für das zahlt, was er tatsächlich braucht.»

So sparen Sie beim Daten-Roaming

Auch beim Daten-Roaming gibt es Tipps, um mit der beinhalteten Limite gut durchzukommen: Nutzen Sie wann immer möglich das WLAN (vor allem im Hotel), besonders dann, wenn Sie Videos schauen. Und verwenden Sie Offline-Strassenkarten, die es im App-Store gibt. So können Sie das Datenvolumen ebenfalls schonen, wenn Sie auf dem Stadtplan rasch eine Restaurant-Adresse nachschlagen oder eine Sehenswürdigkeit suchen wollen. Generell kann das Roaming unter «Einstellungen» auch deaktiviert und erst dann wieder eingeschaltet werden, wenn Sie es effektiv brauchen. So wird vermieden, dass ein versehentlicher oder unbemerkter Datenverkehr entsteht.

Falls die beinhalteten GB doch nicht reichen sollten für die ganzen Ferien: Bei TalkTalk kann das Paket gegen eine Gebühr (1 GB z. B. 12 Franken) ganz einfach erhöht werden. Dies geschieht bequem per SMS.

Präsentiert von einem Partner

Dieser Beitrag wurde vom Ringier Brand Studio im Auftrag eines Kunden erstellt. Die Inhalte sind journalistisch aufbereitet und entsprechen den Qualitätsanforderungen von Ringier.

Kontakt: E-Mail an Brand Studio

Dieser Beitrag wurde vom Ringier Brand Studio im Auftrag eines Kunden erstellt. Die Inhalte sind journalistisch aufbereitet und entsprechen den Qualitätsanforderungen von Ringier.

Kontakt: E-Mail an Brand Studio

Fehler gefunden? Jetzt melden