Knabenschiessen 2023
Schiesspulver und Chilbi-Gaudi in Zürich

Adrenalinkicks, Party und der beste Schütze des Kantons: Das Knabenschiessen vom 9.– 11. September auf dem Albisgütli ist das grösste Volksfest des Kantons Zürich – und ein Wettkampf für Jungschützen.
Publiziert: 29.08.2023 um 13:20 Uhr
|
Aktualisiert: 31.08.2023 um 10:30 Uhr
  • Das Knabenschiessen 2023 findet von 9. bis 11. September statt.
  • Musikalischer Auftakt auf dem Hirschenplatz am Freitag, 8. September, 19.00 Uhr
  • Nils Oliver Stolz (14) wurde Schützenkönig 2022
  • Ankunft: Tramlinien 13 oder 17 bis Laubegg, Buslinien 32 oder 89 bis Strassenverkehrsamt, S4 über Zürich Saalsporthalle.
Das Knabenschiessen ist das grösste Volksfest des Kanton Zürich.
Christian Bauer

Chilbi-Fans können sich freuen! Das «s'grööscht Zürcher Volksfäscht» steht vor der Tür: das Knabenschiessen. Der feine Duft der Marktstände zieht durch das Festareal, vorbei an den aufregenden Chilbi- Bahnen und weiter zum Schiessstand, in welchem der Schiesswettbewerb für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren aus dem Kanton Zürich stattfindet. Der Schützenkönig 2022 heisst übrigens Nils Oliver Stolz: Der Stadtzürcher hat am Knabenschiessen im letzten Jahr als einziger das Maximum von 35 Punkten erzielt.

Knabenschiessen-Tradition

Immer am zweiten Septemberwochenende (beziehungsweise am Wochenende vor dem Bettag) verwandelt sich der Schiessplatz Albisgüetli in Zürich-Wiedikon für drei Tage zum grössten Volksfest des Kantons Zürich. Ungefähr 800'000 Besucher pilgern jedes Jahr zum Fuss des Uetlibergs für Fahrspass, Zuckerwatte und Schnitzelbrot. Etwa 200 Schausteller bauen das grösste Budendorf der Schweiz auf. Übrigens: auch in diesem Jahr kommen alle Schausteller aus der Schweiz.

Eine lange Tradition darf natürlich nicht fehlen: Über 2500 Sofortpreise winken beim Kauf eines Loses der Tombola - viel Glück!

Was ist eigentlich das Knabenschiessen?

Während die Chilbi schweizweit bekannt ist, geht der eigentliche Anlass oft vergessen: Bei Knabenschiessen ermittelt der Schützenverein der Stadt Zürich aus etwa 4500 Teilnehmern den Schützenkönig (beziehungsweise die Königin) des Kantons Zürich. Anmelden kann sich jeder Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren.

Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren messen sich beim Knabenschiessen.

Geschossen wird mit dem Armee-Sturmgewehr 90 auf eine 300 Meter entfernte Scheibe. Diese ist in Bereiche mit 0 bis 6 Punkten unterteilt, einen zusätzlichen Punkt gibt es für das Treffen der Scheibe. Unter allen, welche nach fünf Schüssen die Maximalpunktzahl von 35 Punkten erreichen, wird am Knabenschiessen-Montag beim Ausstich der beste Jung-Schütze ermittelt. Als Preis winken nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch stolze 5000 Franken Preisgeld.

Seit 1991 dürfen auch Mädchen teilnehmen.

Jahrhundertalte Tradition

Zurück geht die Tradition auf das 16. Jahrhundert. Erstmals urkundlich erwähnt ist eine «Knaben Schiesset» im Jahr 1656, bei dem 144 Knaben versilberte Gabenpfennige gewannen. Hintergrund waren die Waffenübungen der Züricher Bürgerknaben, die mit einem Wettkampf zusätzlich motiviert werden sollten. Seit 1899 findet das moderne Knabenschiessen statt, immer ausgerichtet vom Schützenverein der Stadt Zürich. 

Werbung

Die Gleichberechtigung liess allerdings etwas auf sich warten: Erst seit 1991, zum 700. Geburtstag der Schweiz, dürfen auch Mädchen über Kimme und Korn zielen. 

Ist das Knabenschiessen in Zürich ein Feiertag?

Das Knabenschiessen ist ein Volksfest und kein gesetzlich anerkannter Feiertag. In Zürich ist das ein halber Feiertag, denn am Montagnachmittag wird in der Regel nicht gearbeitet.

7 Reisetipps in Zürich: Geheimnisse der Limmatstadt

Die Stadt Zürich? Die kennt man nun doch wirklich schon! Tatsächlich gibt es aber viel Unbekanntes zu entdecken. Wir haben sieben Tipps, wie Sie die Limmatstadt mit allen Sinnen erleben können.

Die Stadt Zürich? Die kennt man nun doch wirklich schon! Tatsächlich gibt es aber viel Unbekanntes zu entdecken. Wir haben sieben Tipps, wie Sie die Limmatstadt mit allen Sinnen erleben können.

Mehr
Die 10 besten Brunch-Spots in Zürich

Der Sonntagmorgen steht für Gemütlichkeit, und diese lässt sich am besten mit einem ausgiebigen Frühstück zelebrieren. Wo Zürich zum Brunch geht. Auch am Muttertag!

Der Sonntagmorgen steht für Gemütlichkeit, und diese lässt sich am besten mit einem ausgiebigen Frühstück zelebrieren. Wo Zürich zum Brunch geht. Auch am Muttertag!

Mehr
Die besten Gelaterias in Zürich

Sommer, Sonne, Sonnenschein – so präsentiert sich uns Zürich zurzeit. Doch was tun bei drohender Überhitzung bei gefühlten 30 Grad im Schatten? Ein leckeres Gelato essen natürlich! BLICK zeigt Ihnen, wo Sie die besten Glaces der Stadt finden.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – so präsentiert sich uns Zürich zurzeit. Doch was tun bei drohender Überhitzung bei gefühlten 30 Grad im Schatten? Ein leckeres Gelato essen natürlich! BLICK zeigt Ihnen, wo Sie die besten Glaces der Stadt finden.

Mehr
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare