Buch mit Anleitungen veröffentlicht
Nur Badehosen hat Tom Daley noch nicht gestrickt

Der erfolgreichste Turmspringer Englands ist Profi im Stricken und Häkeln. Jetzt veröffentlicht Tom Daley (28) ein Buch mit Anleitungen.
Publiziert: 24.10.2022 um 10:25 Uhr
|
Aktualisiert: 24.10.2022 um 10:32 Uhr
1/12
Dieses Foto ging viral: Tom Daley sitzt an den Olympischen Spielen in Tokio strickend auf der Tribüne.
Jonas Dreyfus

Wie wärs mit einem gestrickten XXL-Schal aus Mohair-Wolle in Pastelltönen? Oder vielleicht lieber gehäkelte Deko-Bezüge für Blumentöpfe? Wer es sich zutraut, kann mithilfe von Tom Daleys neuem Buch «Made with love» nicht nur eine komplett neue Garderobe inklusive Accessoires fabrizieren, sondern gleich noch die Wohnungseinrichtung mit Selbstgemachtem aufpeppen.

Dayley (28) ist professioneller Turmspringer – der beste in der Geschichte Englands sogar. Doch ausserhalb seines Heimatlandes ist der Spitzenathlet fast schon bekannter für sein Hobby als für seinen Beruf.

Pulli für Frenchie

Angefangen hat alles an den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio, als Daley die Wartezeiten zwischen den Wettkämpfen auf der Tribüne mit Stricken überbrückte. Das erste Foto davon ging um die Welt. Er sei damals dabei gewesen, einen Pullover für eine Französische Bulldogge zu machen, schreibt Daley im Buch, das auch eine Strickanleitung für eine Hundemütze mit Pompons enthält.

Seither hat er alles Mögliche gestrickt und gehäkelt. Und daraus Profit geschlagen, indem er relativ teure Sets inklusive Wolle und Stricknadeln verkaufte – unter anderem auf seiner Webseite. Ein Grossteil davon ist bereits vergriffen, denn Daley hat den Strick-Trend, den Corona in England ausgelöst hat, zusätzlich befeuert.

Männer machen es ihm nach

Gemäss der UK Hand Knitting Association (UKHKA) haben seit Beginn der Pandemie rund eine Million Briten mit Stricken begonnen. Ein Viertel der Besucher der Webseite der UKHKA seien Männer, sagte ein Sprecher des Verbands zur Zeitung «The Guardian». Vor den Olympischen Spielen seien es nur zehn Prozent gewesen.

Sein Ehemann Dustin Lance Black (48) habe ihm Stricken zur Entspannung empfohlen, schreibt Daley im Vorwort des Buchs. Black, Filmemacher und Oscar-Gewinner, habe ihm erzählt, dass viele Schauspieler sich die Zeit in den Pausen am Set damit vertreiben würden.

Werbung

Die Ruhe und die Konzentration, die dieses Hobby einem abverlange, sagt Daley, hätten ihn davon abgehalten, zwischen den Wettkämpfen ins Grübeln und in «eine Spirale aus ängstlichen Gedanken» zu geraten, wie ihm das davor schon passiert sei. «Ohne Stricken und Häkeln hätte ich an den Tokyo Olympics keine Goldmedaille gewonnen.»


Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare