Blondes Haar, grüne Gefahr
So wirst du Grünstich in blondem Haar los

Echte und falsche Blondinen ärgern sich oft über einen hässlichen Grünstich im Haar. So lässt er sich vermeiden.
Publiziert: 19.09.2023 um 12:05 Uhr
|
Aktualisiert: 19.09.2023 um 12:33 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Der Grünton kann durchs Chlorwasser im Schwimmbad entstehen, vor allem aber durch unsachgemässes Blondieren oder Aufhellen.
Ana Maria Haldimann

Hat man sich den Grünstich erst mal eingefangen, hilft keine Schminke: Der Teint sieht fahl aus. Warum das Malheur sogar Naturblondinen passiert? Blondes Haar ist viel poröser als dunkles und reagiert schneller mit Farbveränderungen. Der Grünton kann durchs Chlorwasser im Schwimmbad entstehen, vor allem aber durch unsachgemässes Blondieren oder Aufhellen.

Grünstich entfernen: Tipps und Hausmittel

In dem Fall ist es wichtig, dass der Coiffeur sofort neu- beziehungsweise nachblondiert. Als Notprogramm kann eine Ketchup-Maske manches retten: Rot als Komplementärfarbe von Grün neutralisiert. Hilfreich sind auch Kamillen-Shampoos. Grundsätzlich ist das Blondieren im Selbstversuch heikel. Wer Ansatz und Spitzen mit derselben Färbung behandelt, erzielt nie ein gutes Resultat.

Zitronensaft und Meerwasser helfen

Das Aufhellen hingegen kann man selber machen. Natürliche Bleichmethoden sind Zitronensaft und Meerwasser. Aufheller-Spray trocknet Haare dagegen zu stark aus. Das Haar muss nach der Behandlung (oder dem Bad im Meer) gut ausgewaschen und mit einer Spülung oder Maske gepflegt werden. Chlorwasser, vor allem in Verbindung mit Sonne, kann auch den Farbton von brünettem Haar ins Grünliche verändern. Auf Nummer sicher geht, wer eine Badekappe und beim Sünnelen einen Hut trägt.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare