Werbung
Werbung
Dossier

Lotti Latrous

Frauentag am 8. März
Die wichtigsten Fragen zum internationalen Frauentag
Demonstration gegen Frauenhandel in Bern (Archiv)
Frauentag am 8. März
Die wichtigsten Fragen zum internationalen Frauentag
Die Gleichstellung der Frau ist heute eine Selbstverständlichkeit – sollte man meinen. Blick.ch beantwortet die wichtigsten Fragen zum Weltfrauentag am 8. März.
Lotti Latrous bleibt in Afrika
Jetzt zu gehen, wäre für sie Verrat
Jetzt zu gehen, wäre für sie Verrat
Lotti Latrous bleibt in Afrika
Jetzt zu gehen, wäre für sie Verrat
Sie ist doppelte Risikopatientin, aber an eine Rückkehr hat sie kein einziges Mal gedacht: Entwicklungshelferin Lotti Latrous bleibt trotz Corona in der Elfenbeinküste.
Lotti Latrous gibt Buch heraus
«In der Schweiz starren alle nur noch auf ihr Handy»
«In der Schweiz starren alle nur noch auf ihr Handy»
Lotti Latrous gibt Buch heraus
«In der Schweiz starren alle nur noch auf ihr Handy»
Seit 20 Jahren hilft Lotti Latrous den Ärmsten der Armen an der Elfenbeinküste. Eine Erschöpfungsdepression zwang sie fast aufzuhören, doch in ihrer alten Heimat will die «Schweizerin des Jahres» 2004 nicht mehr leben.
Lotti Latrous nach 18 Jahren Einsatz in Afrika
«Mein Mann und meine Kinder kamen zu kurz»
«Mein Mann und meine Kinder kamen zu kurz»
Lotti Latrous nach 18 Jahren Einsatz in Afrika
«Mein Mann und meine Kinder kamen zu kurz»
Am Samstag wird im SRF das letzte Mal der «Schweizer des Jahres» gekürt. Entwicklungshelferin Lotti Latrous (62) wurde dank ihrem Sieg im Jahr 2004 schweizweit bekannt. Seit 18 Jahren setzt sie sich in den Elendsvierteln von Abidjan an der Elfenbeinküste für die Ärmsten ein.
Wörterseh-Verlegerin Gaby Baumann (53) hat in 10 Jahren über eine halbe Million Bücher verkauft
«Jedes Buch ein Baby»
Wörterseh-Verlegerin Gaby Baumann (53) hat in 10 Jahren über eine halbe Million Bücher verkauft
«Jedes Buch ein Baby»
Mit Büchern wie «Platzspitz­baby» schaffte es Gabriella Baumann-von Arx zur Verlagskönigin.
Zurück
1
Weiter