Werbung
Werbung
Dossier

Ceta

Ultimatum nach Brexit
Grossbritannien wird nach Brexit vor Ultimatum gestellt
EU setzt Grossbritannien vor Ultimatum
Ultimatum nach Brexit
Grossbritannien wird nach Brexit vor Ultimatum gestellt
Am Freitag 23.00 Uhr Londoner Zeit - Mitternacht auf dem Kontinent - war es so weit: Als erstes Mitgliedsland in der Geschichte der EU verliess Grossbritannien die Staatengemeinschaft.
Belgien
Belgien sucht neuen Weg für eine Regierung
Belgien
Belgien sucht neuen Weg für eine Regierung
Nach Monaten erfolgloser Verhandlungen hat der belgische König Philippe den Sozialisten Paul Magnette mit der Regierungsbildung beauftragt. Wie der Königspalast am Dienstag mitteilte, nahm der Parteichef der wallonischen Sozialisten die Aufgabe an.
Erwachsene greifen Kinder an
Greta Thunberg wehrt sich gegen Kritik
Mit Video
Erwachsene greifen Kinder an
Greta Thunberg wehrt sich gegen Kritik
Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat mit einem Auftritt in der Pariser Nationalversammlung in Frankreich für Aufregung gesorgt. Die 16-Jährige Schwedin warnte in ihrer Rede am Dienstag davor, angesichts von Erderhitzung und Klimakrise untätig zu bleiben.
Brexit
EU will beim Brexit «zur Sache kommen»
EU-Ratspräsident Donald Tusk (links) und der irische Premierminister Leo Varadkar (rechts) vor ihrem Treffen in Brüssel.
Brexit
EU will beim Brexit «zur Sache kommen»
Brüssel – Nach dem Parteitag der britischen Konservativen will die EU in nur zwei Wochen einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen erreichen. Nun «sollten wir zur Sache kommen», forderte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Donnerstag.
Handelstreit
EU-Handelsabkommen mit Kanada in Gefahr
Das EU-Freihandelsabkommen mit Kanada steht auf der Kippe. Italiens neuer Agrarminister Gian Marco Centinaio (rechts) kündigte an, dass sein Land den Vertrag nicht unterschreiben werde. (Archiv)
Handelstreit
EU-Handelsabkommen mit Kanada in Gefahr
Mailand – Im weltweiten Handelsstreit lodern immer neue Brandherde auf. Der italienische Agrarminister Gian Marco Centinaio kündigte am Donnerstag an, sein Land werde das Ceta-Handelsabkommen der EU mit Kanada nicht ratifizieren.
Frankreich - Kanada
Macron und Trudeau inszenieren Freundschaft
Justin Trudeau (l) und Emmanuel Macron umarmen sich vor dem Elysée-Palast
Frankreich - Kanada
Macron und Trudeau inszenieren Freundschaft
Paris – Die Polit-Freunde Emmanuel Macron und Justin Trudeau haben sich am Montag in Paris getroffen. Kanadas Regierungschef Trudeau nutzte die Gelegenheit um für das umstrittene Ceta-Freihandelsabkommen zu werben.
Österreich
Wiener Hofburg beherbergt Parlament
Österreichs Nationalrat im Ausweichquartier in der Hofburg
Österreich
Wiener Hofburg beherbergt Parlament
Wien – Gut drei Wochen vor der Wahl hat das österreichische Parlament sein Ausweich-Quartier im Redoutensaal der Wiener Hofburg bezogen. Die Abgeordneten nutzten das neue Forum am Mittwoch zu einem vom Wahlkampf geprägten Schlagabtausch.
EU-Gericht
Freihandel: EU-Staaten dürfen mitreden
Hat den Weg für ein Veto-Recht nationaler Parlamente gegen Freihandelsabkommen der EU geebnet: der EU-Gerichtshof (EuGH).
EU-Gericht
Freihandel: EU-Staaten dürfen mitreden
Luxemburg – Der EU-Gerichtshof (EuGH) hat am Dienstag den Weg für ein Veto-Recht nationaler Parlamente gegen Freihandelsabkommen der EU geebnet. Laut den EU-Richtern fallen Verträge wie der mit Singapur nicht in die alleinige Zuständigkeit der EU-Institutionen.
Freihandel
EU-Parlament stimmt Ceta-Abkommen zu
Aktivisten haben mit Protesten versucht, das EU-Parlament umzustimmen, allerdings vergeblich.
Freihandel
EU-Parlament stimmt Ceta-Abkommen zu
Strassburg – Die EU-Abgeordneten haben sich mehrheitlich für das Freihandelsabkommen Ceta mit Kanada ausgesprochen. Mit der Zustimmung von Mittwoch gelten die Teile des Vertrags, für die die Europäische Union (EU) alleine zuständig ist, voraussichtlich ab April vorläufig.
EU-Parlament hat entschieden
Grünes Licht für CETA
EU Commission President Juncker, Canada's PM Trudeau and EU Council President Tusk attend the signing ceremony of the CETA in Brussels
EU-Parlament hat entschieden
Grünes Licht für CETA
Das EU-Parlament in Strassburg hat am Mittwoch endgültig grünes Licht für das umstrittene Freihandelsabkommen der EU mit Kanada gegeben.
ZurückWeiter