Sextoys mit App und Vernetzung
Grosse Lust auf digitale Verführung

Auch Technik kann sinnlich und sexy sein. Gadgets für heisse Momente zu zweit oder alleine finden jedenfalls reissenden Absatz.
Publiziert: 05.04.2016 um 14:57 Uhr
|
Aktualisiert: 11.09.2018 um 13:52 Uhr
1/8
We-Vibe 4 Plus: Der Paarvibrator mit passender App stimuliert sie und ihn gleichzeitig. 149.90 Fr. bei amorana.ch
Lorenz Keller

Von Technik lassen sich Herr und Frau Schweizer nicht abschrecken. Auch nicht wenn es um Sex und Erotik geht. «Wir verkaufen vier Mal so viele Gadgets wie noch vor zwei Jahren», sagt etwa Lukas Speiser, der Gründer von Amorana.ch, dem Onlineshop für Lifestyle- und Erotik-Produkte.

Zum Einsatz kommt alles, was die Digitalwelt derzeit zu bieten hat. So werden Sextoys etwa via Bluetooth mit dem Smartphone  gekoppelt. Die Steuerung erfolgt dann ganz einfach über eine App.

Virtual Reality auf bei Sex und Erotik im Trend

Zu den Topsellern bei Amorana gehört denn auch  der We-Vibe 4 Plus. Ein Paar-Vibrator mit App, bei dem man eigene Vibrationsmuster speichern kann und der sich auch vom anderen Ende der Welt bedienen lässt. 

Ein zweiter Verkaufserfolg heisst «Virtual Reality Masturbation Device». Ein Hinweis auf den neusten Trend, auch im Erotikbereich: nämlich VR-Brillen.

Inklusive ist ein 3D-Sex-Spiel, das unter anderem mit den Bewegungssensoren im gekoppelten Toy gesteuert wird. Hightech für Cybersex sozusagen.

Neues kleines «iPhone SE», neues kleines iPad Pro 

Werbung
Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare