Diese Erfahrungen hat die Blick-Leserschaft in Kroatien gemacht
«Von Leben oder Romantik fehlte jede Spur»

Sommerzeit ist Ferienzeit – viele Schweizerinnen und Schweizer setzen dabei für die Reise ins Ausland aufs eigene Auto. Kroatien ist dabei, trotz einiger Einschränkungen, ein beliebtes Ziel. Unsere Leserschaft erzählt, welche Erfahrungen sie gemacht hat.
Publiziert: 04.07.2023 um 14:11 Uhr
|
Aktualisiert: 04.07.2023 um 14:39 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/5
Ferien in Kroatien sind schon lange kein Geheimtipp mehr – und dürften auch dieses Jahr besonders bei Autoreisenden hoch im Kurs stehen.
Belina Rohner

Ferien in Kroatien sind schon lange kein Geheimtipp mehr – und dürften auch dieses Jahr besonders bei Autoreisenden hoch im Kurs stehen. In der Blick-Community gibt es viele Leserinnen und Leser, die gerne nach Kroatien in die Ferien fahren. Wir haben sie nach ihren Erfahrungen gefragt.

Leserin Jacky Hermann war schon 15-mal in Kroatien und hat auf ihren Reisen viel gesehen. «Ich finde Kroatien ein wunderschönes Land mit netten Leuten», schreibt sie. Dass Wildcampen verboten ist, findet sie verständlich. «Leute kommen und hinterlassen Müll. Egal ob in der Schweiz oder im Ausland, es ist überall dasselbe Lied.»

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Leser Kurt Tanner glaubt nicht, dass das Wildcamping-Verbot Kroatien als Ferienland schadet. «Nur weil Wildcamping verboten ist, heisst das noch lange nicht, dass Kroatien für Camper ungeeignet ist», findet er. Er hat Freunde, die gerne campen gehen und die von Kroatien als Destination schwärmen.

«Ich würde die Strände nicht als traumhaft bezeichnen»

Leser Tobias Wüthrich empfiehlt Kroatien hingegen nicht. Er war vor einer Woche in Pula, einer Küstenstadt in Kroatien, und findet: «Die Strände sind normal und schön, aber mit ‹traumhaft› hat das nichts zu tun.» Zwar seien die Ferien günstiger als in Italien oder Frankreich, doch es zahle sich nicht aus. «Denn von Leben oder Romantik fehlte jede Spur», schreibt Wüthrich.

Auch Leser Alex Müller hat Kroatien nicht überzeugt. «Unter Traumstrand verstehe ich etwas anderes. Ausserdem ist Infrastruktur ist ein Desaster und die Preise sind recht hoch», kommentiert er. Dennoch steht für Müller fest: «Jeder darf entscheiden, wohin er Ferien verbringen möchte.»


Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare