Dreister Dieb: Dieser Güselsack hat es auf ein Päckli abgesehen(00:49)

Wandelnde Abfalltüte sorgt für Schmunzeln
Paket-Dieb verkleidet sich als Müllsack

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Ein gewiefter Päckli-Dieb in den USA hat sich als schlurfender Abfallsack getarnt. Auf die Schliche kam ihm erst eine Sicherheitskamera. Der Bestohlene musste dann selber darüber lachen – und verzichtete auf eine Anzeige.
Publiziert: 08.04.2024 um 04:33 Uhr
|
Aktualisiert: 08.04.2024 um 07:30 Uhr
1/6
Gerissener Päckli-Dieb in Kalifornien.

Dreister Päckli-Dieb im kalifornischen Sacramento: Eine Sicherheitskamera zeigt einen Langfinger, der in der Hocke am Boden entlang kriecht – mit einem Abfallsack über den ganzen Körper gestülpt. Nur gerade die Fussspitzen und weisse Latschen sind zu sehen – und wie sich der Kleinganove dann vor der Haustür ein Postpaket krallt.

Omar Gabriel Munoz war eben neu ins Haus eingezogen und hatte die Sicherheitskamera installiert. Ein im März aufgezeichnetes Video zeigt, wie sich der Täter langsam den Weg vom Trottoir zur Haustür bahnt – offensichtlich darum bemüht, wie ein Müllsack auszusehen.

«Leute sind heutzutage sehr kreativ»

Bei der Veranda angekommen, schnappt sich die wandelnde Mülltüte das kleine Paket. Immer noch in der Hocke, weiterhin als schwarzer Abfallsack getarnt, schlurft der gebückte Räuber zurück zum Trottoir. 

Munoz sei erst verärgert gewesen, zitieren ihn US-Medien. «Zuerst war ich ziemlich wütend.» Die Paketbestellung sei zugestellt worden, aber da war nichts. «Als ich das Video sah, musste ich lachen», zitiert ihn «USA Today». «Die Leute sind heutzutage sehr kreativ.»

Den Diebstahl habe er nicht gemeldet. Die Polizei habe «wichtigere Dinge zu tun». (kes)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare