Polizei greift hart durch: Balkon-Stunt endet für nackte Models im Knast(00:22)

Verhaftet in Dubai
Nackt-Stunt endet für Models im Knast

Aus Sicht der Organisatoren ist die Aktion ein voller Erfolg: PR-Bilder von nackten Frauen, die auf einem Balkon hoch über Dubai posieren, verbreiten sich wie ein Lauffeuer. Für die Damen endet der Stunt im Knast. Dubais strikte Religionshüter kennen keine Gnade.
Publiziert: 05.04.2021 um 00:59 Uhr
|
Aktualisiert: 23.04.2021 um 11:26 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/7
Ein Nachbar in Dubai hatte am Samstag am helllichten Tag eine besondere Aussicht.

Gar nicht konform mit islamischen Sitten: Im Emirat Dubai hat die Polizei am Samstag eine Gruppe von Personen wegen «öffentlicher Ausschweifung» verhaftet. Im Klartext: Mehr als ein Dutzend nackter Frauen hatte sich auf einem Balkon hoch über Dubai geräkelt. Ein Video der langhaarigen Frauen, wie sie die Natur erschaffen hat, verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Insbesondere in der arabischen Welt, wo solch anrüchige Inhalte vielerorts blockiert und zensiert sind. Eins der Models trägt immerhin Latschen. Zu sehen ist auch ein Mann, der die Girls filmt.

Dubais Polizei sprach von der Verhaftung von einer «Gruppe von Menschen, die in einem unanständigen Video erschienen sind». Auf solch «unzüchtiges Verhalten» stehen in Emirat bis zu sechs Monate Gefängnis und eine Busse von rund 1300 Franken. Dazu kommt die Weitergabe von pornografischem Material. Darauf stehen nach den Gesetzen des Landes, die auf dem strikten islamischen Scharia-Recht basieren, noch mehr Gefängnis und weitere Geldstrafen.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

«Wäre 2015 nicht passiert»

Laut dem früher in Dubai ansässigen Journalisten Bernie Debusmann soll es sich bei der Aktion um den Publicity-Stunt eines israelischen Porno-Magazins gehandelt haben, was in Dubai natürlich «äusserst illegal» sei. Und dies am helllichten Tag – ausgerechnet im noblen Marina-Viertel, wo auch Roger Federer (39) ein Penthouse besitzt. In Dubai landen selbst Leute im Gefängnis, die sich öffentlich küssen oder Alkohol ohne Lizenz konsumieren.

Die Verhafteten wurden der Staatsanwaltschaft übergeben. «Solch ein inakzeptables Verhalten», so die Erklärung der Polizei, «spiegelt nicht die Werte und die Ethik der emiratischen Gesellschaft wider.»

Die Vereinigten Arabischen Emirate, zu denen Dubai gehört, sind im Vergleich zu ihren Nachbarn im Nahen Osten zwar in vielerlei Hinsicht liberal. Die Balkon-Nackedei sprengt dennoch alles, was Dubai-Kenner Debusmann für möglich gehalten hätte. «Das», schreibt er auf Twitter, «wäre vor ein paar Jahren nicht passiert. So viel ist sicher». (kes)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare