Strasse in Deutschland abgesperrt – Imker muss ihn befreien
Mann sitzt in Auto voller Bienen fest

Im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt wurde ein Mann von einem Bienenvolk verfolgt. Als er sich im Auto einschloss, setzten sich die Bienen auf seinem Ford ab. Die Polizei samt Imker musste ausrücken.
Publiziert: 11.05.2023 um 18:19 Uhr
|
Aktualisiert: 11.05.2023 um 21:30 Uhr
Ein Imker musste die Bienen in Bernburg einsammeln.

Bedrohliche Szenen im deutschen Bernburg: Ein Bienenvolk von mehr als 1000 Tieren umzingelte am Dienstag einen Mann. Als dieser daraufhin in seinen Ford flüchtete, liessen sich die Insekten auf seinem Wagen nieder, schreibt die «Bild». Der Mann wählte den Notruf.

Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei rückten aus. Doch auch die Beamten wussten nicht weiter. Die Strasse wurde abgesperrt, ein Imker musste dem Spuk ein Ende bereiten.

In Schutzanzug und mit Handfeger und Sprühflasche ausgerüstet, sammelte der Imker eine Biene nach der anderen ein und kehrte sie in einen Behälter.

Mann hilflos im Wagen eingeschlossen

Währenddessen musste der Mann zusehen, wie seine komplette Frontscheibe von den Bienen besetzt wurde, bis er kaum mehr etwas sah. Er blieb unverletzt.

Laut Radio Brocken war der Mann gerade auf dem Weg, um seine Frau vom Arzt abzuholen, als er plötzlich von dem Bienenschwarm verfolgt wurde.

Warum sie nicht lockerliessen, nachdem er sich im Wagen eingeschlossen hatte, ist unklar. Wegen der Pollensaison sind Bienen zur Zeit besonders aktiv. (jwg)

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare