Seit zwei Wochen vermisst
Frauenleiche (†40) an Baggersee in Hessen gefunden

In Südhessen ist an einem See eine Frauenleiche entdeckt worden. Es wurde eine Mordkommission mit über 35 Beamten eingerichtet.
Publiziert: 17.06.2024 um 13:34 Uhr
|
Aktualisiert: 17.06.2024 um 15:09 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Eine Mordkommission ermittelt.
I0K_6tIf_400x400.png
AFPAgence France Presse

An einem Baggersee im südhessischen Bensheim (D) ist eine Leiche gefunden worden. Bei der toten Frau handelt es sich offenbar um eine seit knapp zwei Wochen vermisste 40-Jährige, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Darmstadt am Montag mitteilten. Sie sei bisherigen Ermittlungen zufolge Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Die Ermittler fahnden ausserdem nach einer ebenfalls vermissten 49-Jährigen aus dem familiären Umfeld der Getöteten. Noch sei unklar, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden der beiden Frauen und der Tat gebe, hiess es.

Hintergründe völlig unklar

Eine Spaziergängerin fand die Leiche am Sonntag in der Nähe des Baggersees Erlache. Inzwischen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft «mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit» davon aus, dass es sich um die 40-Jährige handelt, die seit dem 4. Juni vermisst wurde. Vor einigen Tagen hatte die Polizei bereits mitgeteilt, dass sie nach der Frau und ihrer Schwiegermutter suche.

Die Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar, hiess es nun. Das Polizeipräsidium in Darmstadt richtete eine Mordkommission mit mehr als 35 Beamtinnen und Beamten ein. Aktuell gehen die Ermittler den Angaben zufolge davon aus, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist.

Am See sollte noch am Montag weiter gesucht werden. Ab Montagnachmittag sollte ein Hinweistelefon freigeschaltet werden. Die Ermittler baten um Zeugenhinweise.

Fehler gefunden? Jetzt melden