Schauspieler ist Putins Kumpel
Steven Seagal soll russischen Soldaten Aikido beibringen

Der ehemalige Actionfilm-Star Steven Seagal hat in Moskau ein Aikido-Zentrum eröffnet. Dort sollen junge Russen auf den Eintritt in die russische Armee vorbereitet werden.
Publiziert: 21.03.2023 um 18:40 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
1/6
Verstehen sich gut: Russlands Präsident Wladimir Putin (l.) und Schauspieler Steven Seagal.
RMS_Portrait_AUTOR_250.JPG
Marian NadlerRedaktor News

In den 1990er- und frühen 2000er-Jahren war er ein gefeierter Actionfilm-Star, heute ist er vor allem für seine Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin (70) bekannt: der Schauspieler Steven Seagal (70).

Der einstige Hollywood-Star, seit 2016 russischer Staatsbürger, hat jetzt ein Aikido-Zentrum in Moskau eröffnet. Dort soll er junge Russen auf den Eintritt in die russische Armee vorbereiten und sie in die Lehre der japanischen Kampfkunst einführen.

Alarmstufe Rüebli! Steven Seagal ist zu Besuch in Weissrussland(00:40)

Seit 2018 ist Seagal der Aikido-Hauptausbilder Russlands. Er hat den schwarzen Gürtel des siebten Dan.

«Die jungen Menschen, die ich gesehen habe, haben ein sehr grosses Potenzial. Wir müssen mehr solcher Zentren eröffnen, um dieses auszuschöpfen. Es ist wichtig, dass die Entwicklung des Aikido schneller voranschreitet», sagte Seagal bei der Eröffnung der russischen Nachrichtenagentur Tass.

Seagal erhält «Orden der Freundschaft»

Seagal hat sich für die Annexion der Krim durch Russland ausgesprochen. Der Schauspieler besuchte im vergangenen Jahr die von den Russen besetzte ukrainische Stadt Oleniwka im Oblast Donezk und die dortigen Lager für ukrainische Kriegsgefangene. Russische Medien inszenierten den Besuch wie ein Jahrhundertereignis.

Seine Sympathie für Wladimir Putin hat Seagal nie verheimlicht. Er ist Mitglied in der kremlnahen Partei Gerechtes Russland. Er nannte den russischen Präsidenten «einen der grössten Führer der Welt, wenn nicht den grössten heute lebenden Führer».

Werbung

Es existieren zahlreiche Aufnahmen, auf denen man sieht, wie sich die beiden die Hände schütteln, sich umarmen oder lachen. Putin verlieh Seagal kürzlich den «Russischen Orden der Freundschaft».

2021 überreichte er im Namen des russischen Aussenministeriums ein Samuraischwert an den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro (60). Heute ist er Sonderbeauftragter des Aussenministeriums der russischen Föderation für die Beziehungen zu den USA und zu Japan.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare