Politisches Versagen auf entblössten Oberkörpern
Klimaaktivisten entblössten sich im EU-Parlament

Vier Aktivistinnen und Aktivisten der «Letzten Generation» haben am Mittwoch in kurioser Art und Weise im EU-Parlament protestiert. Sie entblössten sich teilweise.
Publiziert: 15.05.2024 um 11:39 Uhr
|
Aktualisiert: 15.05.2024 um 11:47 Uhr
Diesen Anblick gab es im EU-Parlament wohl noch nie.

Die nackte Angst vor dem Klima? Mehrere Aktivisten der «Letzten Generation» haben im Plenarsaal des Europaparlaments protestiert. Auf ihren entblössten Oberkörpern zeigten sie die Folgen des Versagens der aktuellen Politik: «Klimakrise – Faschismus – Aussterben – Tod».

Knapp drei Wochen vor der Europawahl macht die «Letzte Generation» das Anliegen der Kandidatur der Protest-Partei «Parlament aufmischen – Stimme der Letzten Generation» deutlich: Das Ziel ist es, Protest ins Parlament zu tragen. Dieses «Wahlversprechen» wird schon vor der Wahl umgesetzt. 

Lina Johnsen, Spitzenkandidatin der politischen Vereinigung und am Protest beteiligt, erklärte in einer Medienmitteilung: «Wir enthüllen das Versagen der Politik, direkt hier im EU-Parlament. Die Krisen überschlagen sich und dieses Parlament ist nicht in der Lage, auch nur die Realität anzuerkennen.» Und sie kündigte an: «Unser heutiger Protest ist nur ein Vorgeschmack!» Die Aktivisten sind seit Dienstag in Brüssel, um vor Ort auf das Versagen des Parlaments und die Kandidatur aufmerksam zu machen. 

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare