Skandal in Löningen: Hier singen die Partygänger «Ausländer raus»(00:30)

Nächster Skandal in Deutschland
Ganzes Party-Zelt singt «Ausländer raus»

Ähnliche Szenen wie auf Sylt: In einer Kleinstadt in Niedersachsen singen junge Menschen ausländerfeindliche Parolen.
Publiziert: 25.05.2024 um 23:14 Uhr
|
Aktualisiert: 05.06.2024 um 13:54 Uhr
1/4
Bei einem Schützenfest in Niedersachsen werden ausländerfeindliche Parolen gesungen.
RMS_Portrait_AUTOR_425.JPG
Marco MäderRedaktor / Tagesleiter Sport

Und schon folgt der nächste Skandal – erst Sylt, nun in Löningen, einer Kleinstadt in Niedersachsen. 

Wieder ist in den sozialen Medien ein Video aufgetaucht, welches junge Leute beim Feiern zeigt. Wieder singen sie zur Melodie von Gigi D’Agostinos «L’amour toujours». Wieder sind es aber die ausländerfeindlichen Parolen, die schon auf Sylt gesungen wurden. Auch diese Szenen sollen sich am Pfingstwochenende abgespielt haben, schreibt die «Bild». 

Bei einem Schützenfest singt ein ganzes Partyzelt «Deutschland den Deutschen, Ausländer raus.» Wie die Polizei meldet, wurde das Video auf Snapchat geteilt und anschliessend weiterverbreitet. 

Zeugen, die das Geschehene gefilmt hatten, haben Anzeige erstattet. Die Polizei und der Staatsschutz ermitteln, heisst es in einer Mitteilung. 

Personen sind Mitglieder des Schützenvereins

«In einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft, die gerade erst das 75-jährige Bestehen des Grundgesetzes gemeinsam gefeiert hat, ist ein solches Verhalten mit unserem Menschenbild nicht vereinbar», wird der zuständige Polizeipräsident zitiert. 

Wie der «Norddeutsche Rundfunk» berichtet, sind die singenden Personen Mitglieder des Schützenvereins Bunnen. «Wir werden Konsequenzen ziehen», sagt der Präsident des Vereins, Gregor Meyer. «Ich habe mit Einzelnen gesprochen, die sich auch entschuldigt haben.» Einige Personen hätten sich selbst bei der Polizei gemeldet, «weil ihnen dieser Vorfall leidtut und sie nicht dafür stehen», so Meyer. 

Werbung

Dass Nazis den besagten Song von DJ Gigi D’Agostino für ausländerfeindliche Parolen missbrauchen, ist nicht neu. Immer wieder kam es in Deutschland zu solchen Gesängen zu jener Melodie. Zuletzt auf Sylt.

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare