Kollege dachte, er mache Witze
Co-Pilot bekommt während Flug Herzinfarkt und stirbt

Im Juni 2022 ist ein Co-Pilot während eines Fluges in Grossbritannien gestorben. Die Diagnose: Herzstillstand. Nun kommt heraus: Der Pilot dachte, sein Kollege mache nur Spass.
Publiziert: 23.02.2023 um 15:58 Uhr
1/7
Herzstillstand über den Wolken. (Symbolbild)

Der Kopf seines Kollegen kippte nach hinten. Doch ein Pilot aus dem britischen Blackpool machte sich keine Sorgen, sondern ging von einem Scherz aus. «Er macht sicher nur ein Nickerchen», dachte der Kapitän, wie die britische Zeitung «The Independent» berichtet.

Nach der Landung verging ihm jedoch das Lachen: Wie ein neuer Sicherheitsbericht enthüllt, ging ein britischer Pilot bei einem Flug im Juni 2022 davon aus, dass sein Co-Pilot (57) vorgab zu schlafen. Nur: Der Mann machte keine Witze – er war tot. Herzinfarkt!

Flugzeugabsturz überleben: Auf diesen Sitzen hat man die besten Chancen(01:39)

Der Pilot erkannte den Ernst der Lage aber nicht und flog einfach weiter. Erst als die Maschine des Typs Piper PA-28-161 am Boden angekommen war, bemerkte er, dass mit seinem Kollegen etwas nicht stimmte. Er wählte den Notruf. Die Verkehrsbehörde Air Accidents Investigation Branch leitete umgehend eine Untersuchung des Vorfalls ein.

Medizinische Routineuntersuchung bestanden

Der Verstorbene, der auch als Fluglehrer arbeitete, hatte sich nur wegen der windigen Wetterverhältnisse in das Flugzeug gesetzt. Wäre das Wetter besser gewesen, wäre ein Co-Pilot gar nicht nötig gewesen.

Die Behörde nimmt den Piloten in Schutz und hob hervor, dass der Flugkapitän qualifiziert war und das Flugzeug sicher landen konnte. Gesundheitliche Risiken bei Flügen könnten «niemals auf null reduziert werden», hiess es.

Der Verstorbene hatte vier Monate vor dem Schicksalsflug eine medizinische Routineuntersuchung bestanden. Bei dem Flug handelte es sich um einen Privatflug.

Werbung

Envoy Air-Pilot «handlungsunfähig»

Dass Piloten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, kommt immer wieder vor. So musste im Mai des vergangenen Jahres ein Passagier ein Kleinflugzeug im US-Bundesstaat Florida landen. Der Pilot war aufgrund eines medizinischen Problems nicht mehr ansprechbar gewesen.

Ein Envoy Air-Flug musste zudem im November 2022 umkehren, weil der Pilot «handlungsunfähig» war, wie «CNBC» berichtete. Wenig später starb der Mann. Der Flug mit Ziel Columbus, Ohio, kehrte laut Flight Radar 24 27 Minuten nach dem Start nach Chicago zurück. (nad)

Fehler gefunden? Jetzt melden