30'000 Dollar Schaden: Cybertruck macht sich gleich selbstständig(00:32)

Eigentümer hatte ihn erst wenige Stunden
Ausser Kontrolle – Cybertruck rast in Nachbarhaus

Lange konnte ein Käufer seinen Cybertruck nicht geniessen, nachdem er jahrelang auf sein neues Auto gewartet hatte. Der Tesla liess sich nicht stoppen und landete in der Treppe des Nachbarn.
Publiziert: 27.06.2024 um 13:58 Uhr
|
Aktualisiert: 27.06.2024 um 17:22 Uhr
1/5
Im Hintergrund ist klein der Cybertruck zu sehen.
RMS_Portrait_AUTOR_1055.JPG
Denis MolnarJournalist

Beim Video, das ein User auf X gepostet hat, darfst du gerne hinschauen, mehr aber solltest du gut hinhören. Auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera ist ein Cybertruck von Tesla zu sehen, auf den der Käufer Jahre gewartet hat und den er jetzt, seit wenigen Stunden, sein Eigen nennen konnte. Seine Freude am futuristischen Gefährt währte aber nur kurz.

Auf einer langen Auffahrt machte sich das neuste Aushängeschild von Elon Musk (52) selbstständig und nahm zunächst langsam rollend immer mehr an Fahrt auf. Der Fahrer versuchte vergeblich, zu bremsen, war jedoch nicht in der Lage, den Drei-Tonnen-Boliden unter Kontrolle zu bekommen. Alle Bemühungen blieben ohne Erfolg: Der Cybertruck krachte in die Hintertreppe des Nachbarhauses und dessen Auto. 

30'000 Dollar Reparaturkosten

Auch die Notbremse half nicht, denn dem Fahrer war schlicht nicht bekannt, wie diese zu betätigen ist. Laut Tesla wird diese über den Touchscreen aktiviert und nicht wie sonst üblich über einen Griff, an dem man ziehen kann. 

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Der Fahrer blieb unverletzt, während der Neuwagen arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Neben gesprungenen Scheiben wurde die Motorhaube massiv eingedrückt. «Schön, dich gekannt zu haben, mein Mädchen», brachte der Fahrer seine Trauer über den Verlust seines Teslas zum Ausdruck. 

Hinzu fügte er, dass die Reparatur rund 30'000 Dollar (27'000 Franken) kosten würde und die Wartezeit für Ersatzteile ein Jahr betrage. Ein stolzer Preis, bedenkt man, dass der Truck selbst schon 109'000 Dollar (knapp 98'000 Franken) gekostet hat.

Probleme mit Scheibenwischer und Abdeckung

Der Hersteller untersucht den jüngsten Vorfall, der sich in eine Serie von Problemen mit dem Truck einreiht. Erst kürzlich bekundeten Cybertrucks Probleme mit den Scheibenwischern und der Kunststoffabdeckung auf der Ladefläche.

Werbung

Im April hatte Tesla zudem bereits 4000 Cybertrucks wegen fehlerhafter Gaspedale zurückgerufen, die sich lösen können, wodurch das Pedal in der Innenverkleidung eingeklemmt werden kann, wie die «New York Post» berichtet. Eine eher unschöne Vorstellung für jeden Autofahrer. 

Fehler gefunden? Jetzt melden