Frauenverachtende Theorien: Tate erklärt, wieso Zusammenziehen keine gute Idee sei(00:42)

Dubiose Geschäfte, Abzocke, Glücksspiel
Wie Frauenhasser Andrew Tate Millionen scheffelt

Geld und Macht spielen im Leben von Andrew Tate (35) eine wichtige Rolle. Der Tiktok-Star provoziert mit frauenfeindlichen Aussagen und protzt mit Sportautos und Privatjet. Seinen luxuriösen Lifestyle finanziert er sich mit Geschäften, in denen er andere Leute abzockt.
Publiziert: 16.08.2022 um 20:42 Uhr
|
Aktualisiert: 08.06.2023 um 21:36 Uhr
1/6
Sportautos gehören zum luxuriösen Lifestyle von Andrew Tate (35).
Jana Giger

In der Welt von Andrew Tate (35) sind Frauen Eigentum der Männer. Sie können nicht Auto fahren und sind mitschuldig, wenn sie vergewaltigt werden. Mit seinen frauenfeindlichen Aussagen sorgt der amerikanisch-britische Ex-Kickboxer und Influencer in den sozialen Medien für Aufsehen. Obwohl er kein eigenes Tiktok-Profil hat, ist die Plattform voll von seinen Videos. Darin hält er «motivierende Reden» darüber, wie Männer wieder «richtige» Männer sein können und wie Frauen dominiert werden sollen. Seine Anhänger teilen die Aufnahmen fleissig.

Neben seinen Aussagen fällt vor allem Tates luxuriöser Lifestyle auf. Auf Instagram, wo er 4,6 Millionen Follower hat, postet er Fotos von protzigen Sportwagen oder davon, wie er im Privatjet ein Glas Champagner trinkt oder mit einer Zigarre im Mund Jetski fährt. Wie kann er sich das alles leisten? Celebrity Net Worth, eine Website, die das Einkommen von Prominenten berechnet, schätzt Tates Vermögen auf rund 20 Millionen Dollar. Er selbst behauptet, er sei Milliardär. «Ich bin stinkreich, aber ich habe es ganz allein geschafft», sagt er in einem Video.

Externe Inhalte
Möchtest du diesen ergänzenden Inhalt (Tweet, Instagram etc.) sehen? Falls du damit einverstanden bist, dass Cookies gesetzt und dadurch Daten an externe Anbieter übermittelt werden, kannst du alle Cookies zulassen und externe Inhalte direkt anzeigen lassen.

Fragwürdiger Online-Kurs

Ein wichtiges finanzielles Standbein ist Tates Online-Kurs «Hustlers University 2.0». Laut seiner Website ist es eine «weltweite Gemeinschaft von mehr als 100'000 aktiven Mitgliedern», die mithilfe von Experten lernen können, wie man mit Kryptowährung und Investitionen ein Vermögen generiert. Ein Abo kostet 49 Dollar pro Monat. Für Tate lukrativ. Für die Abonnenten weniger.

Denn das Angebot ist offenbar reine Abzocke: Wie Recherchen der britischen Zeitung «The Observer» zeigen, wurden die Anhänger angewiesen, provozierende und umstrittene Szenen aus Tates Interviews in den sozialen Medien zu verbreiten, um möglichst viel Klicks zu erzielen. Diese Strategie hat dem Influencer innert weniger Monate eine riesige Online-Fangemeinde und möglicherweise Millionen von Dollar eingebracht, schreibt die Zeitung weiter.

Webcam-Betrug

Um Kohle zu machen, spannt Tate auch mit seinem Bruder Tristan Tate (34) zusammen. Laut der britischen Zeitung «Daily Mirror» betreiben die beiden eine Webcam-Seite. Darauf bezahlen Männer 4 Dollar pro Minute, um mit jungen Frauen zu plaudern. Diese erzählen rührselige, aber falsche Geschichten, um die Männer abzuzocken.

Neben seinen Geschäften im Internet hat Tate 2015 Geld von seinem verstorbenen Vater geerbt. Seine Karriere als Kickboxer dürfte ihm ebenfalls ein paar Dollar aufs Bankkonto gespült haben. Zudem verdient Tate eigenen Aussagen zufolge auch Geld mit einem Casino, das er in Rumänien betreibt.

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare