Darum hält Trump nichts von Sport
«Der Körper ist eine Batterie - mit begrenzter Energie»

Donald Trump macht keinen Sport. Seiner Meinung nach verbraucht dies zu viel Energie. Sein einziges Fitness-Training: Reden halten!
Publiziert: 20.05.2017 um 17:50 Uhr
|
Aktualisiert: 12.09.2018 um 03:10 Uhr
Trump ist begeisterter Golfspieler: Viel Kalorien verbrennt man dabei aber nicht.

US-Präsident Donald Trump darf bekanntlich alles und kann auch, zumindest aus seiner Sicht, relativ viel. Was er allerdings nicht macht, ist Sport. Und nun enthüllt er auch, weshalb. 

Wie «The New Norker» und «CNN» schreiben, bezeichnet Trump den menschlichen Körper als Batterie – mit einer begrenzten Menge an Energie. Diese Energie werde schon im Normalzustand verbraucht, da brauche man nicht noch zusätzlich Sport zu machen.

Sport sei Zeitverschwendung, verbrauche zu viel an Energie und schwäche deshalb die Leistungsfähigkeit.

Früher war «The Donald» athletisch gebaut: Hier posiert Trump mit Ball während seiner Zeit bei der New York Military Academy (1964).

Dabei war zeigte sich in den 1960er Jahren ein ganz anderes Bild: Der junge Donald war atlethisch gebaut, spielte Fussball, Tennis und Squash. Ein Bild von 1964 zeigt ihn mit seinen Sportskameraden an der New York Military Academy.

Doch seit er 1968 das College abschloss, ist mit der körperlichen Fitness vorbei. Wohl auch, weil bei ihm Knochensporn diagnostiziert wurde, weshalb nicht in Vietnam für die USA kämpfen konnte.

Reden halten: «Das ist Training!»

Trumps Theorie wird genaustens erklärt im Buch «Trump Revealed», das die beiden «Washington Post»-Reporter Marc Fisher und Michael Kranish geschrieben haben. 

Werbung

Der einzige Sport, den Trump laut den beiden Reportern praktiziert, ist Golf. Rund 500 Kalorien pro Stunde werden dabei verbraucht – vorausgesetzt man bewegt sich nicht nur im Golfmobil und mit Caddie an der Seite von Loch zu Loch.

Ausserdem schade Sport, so Trump, auch den Knochen und Gelenken: «Alle meine Freunde, die die ganze Zeit trainieren, müssen früher oder später künstliche Kniegelenke oder Hüftgelenke haben – das ist ein Desaster.»

Er verausgabe sich indes bereits genügend, wenn er eine einstündige Rede halte, meint Trump. «Das ist Training!»

Seine zweifelsohne sehr spezielle Definition von Sport schlägt sich in seiner Figur wieder: Bei einer Körpergrösse von 1,88 Meter wiegt Trump 107 Kilogramm. Dies entspricht einem Body-Mass-Index von 29.5 – das ist deutlich übergewichtig. (stj)

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare