Angegriffener Mann brauchte Gegengift
Giftschlange stirbt durch Biss von Mann

Schlange beisst Mensch, heisst es gewöhnlich. Nicht so unlängst in Indien, wo ein Gebissener das Tier zurückbiss – und das Reptil damit tötete.
Publiziert: 07.07.2024 um 01:40 Uhr
|
Aktualisiert: 07.07.2024 um 09:00 Uhr
Erst biss sie zu, dann wurde sie vom Opfer gebissen: Eine Giftschlange in Indien hat zwei Gegenbisse durch einen 35-jährigen Mann nicht überlebt.
new.jpg
Daniel KestenholzRedaktor Nachtdienst

Ein Mann in Indien hat eine Schlange gebissen, nachdem diese ihn angegriffen hatte. Die Schlange starb am Biss des Menschen.

Der 35-jährige Eisenbahnarbeiter war offenbar in einem Waldgebiet tätig, wo sich der Vorfall am Dienstagabend ereignete. Wie indische Medien berichten, legte sich der Mann schlafen. Plötzlich griff ihn das Reptil an. Der Mann packte die Schlange und biss sie zweimal, wodurch das Tier getötet wurde.

Glaube oder Aberglaube?

«In meinem Dorf gibt es den Glauben», wird der Mann zitiert, «dass man, wenn einen eine Schlange beisst, zweimal zurückbeissen muss, um das Gift zu neutralisieren.»

Dies laut dem Aberglauben in Teilen Indiens, dass sich so das Gift einer Schlange auf das Reptil zurück überträgt.

Gegengift

Der Mann war nach dem Biss sofort ins Spital gebracht worden und erhielt ein Gegengift. Am nächsten Tag sei er wieder wohlauf gewesen.

Was für eine Schlange ihn gebissen hatte und dann getötet wurde, ist unklar.

Werbung
Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare