Tunesier nicht im Training: Wo ist FCZ-Captain Chikhaoui?

FCZ-Tunesier Yassine Chikhaoui fehlte gestern im Training. Er soll eine Woche Erholung bekommen, sagt Präsi Ancillo Canepa.

Yassine Chikhaoui fehlte gestern beim Training. play

Yassine Chikhaoui fehlte gestern beim Training.

Keystone

Top 3

1 Heliane Canepa freut sich «In der Challenge League kann ich unseren Hund...
2 Schmerzensgeld wäre halbe Million GC verschenkt Goalie-Talent für...
3 Schmerzensgeld wäre halbe Million GC verschenkt Goalie-Talent für...

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 36 88:38 83
2 YB 36 78:47 69
3 Luzern 36 59:50 54
4 GC 36 65:56 53
5 Sion 36 52:49 50
6 Thun 36 45:54 41
7 St. Gallen 36 41:66 38
8 Vaduz 36 44:60 36
9 Lugano 36 46:75 35
10 Zürich 36 48:71 34
teilen
teilen
22 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Schon letzten Sonntag beim 1:0-Testsieg gegen Austria Wien fehlt beim FCZ-Captain Yassine Chikhaoui. Der Tunesier macht die Reise nach Österreich gar nicht mit.  «Trainingsrückstand» lautet die offizielle Begründung für die Absenz des Stars. Im letzten Test, nur sechs Tage vor dem Saisonstart gegen YB!

Auch gestern im Training auf der Allmend Brunau ist von Chikhaoui keine Spur. Bahnt sich da ein Abgang an? FCZ-Boss Ancillo Canepa: «Nein. Es war vereinbart, dass Yassine nach dem Trainingslager noch eine Woche Erholung bekommt. Er war zuvor lange Zeit noch mit der tunesischen Nati unterwegs ...»

Der FCZ scheint aus seinen Fehlern der letzten Rückrunde gelernt zu haben. Da forcierte man Chikhaoui nach seiner Rückkehr vom strapaziösen Afrika-Cup viel zu früh. 

Publiziert am 14.07.2015 | Aktualisiert am 14.07.2015

Neueste Videos

3 Kommentare
  • Guerino  Dal Santo , via Facebook 14.07.2015
    Wenn dieser Spieler nicht mehr zum FCZ zurückkehrt, ist dies sicher kein Verlust.
  • Peter  Fritz 14.07.2015
    Immer wieder für den teuersten Spieler Sonderaktionen! Das fördert den Teamgeist und zeigt wie wichtig der Spieler für die Mannschaft ist! Mit solchen Aktionen weiss man sofort wie viel die Familie Canepa von Fussball versteht............
  • Toni  Stadelmann , via Facebook 14.07.2015
    Ein Spieler, der oft krank, verletzt oder sonst entschuldigt oder unentschuldigt abwesend und am Ramadan kaum spielfähig ist, dazu sehr schlecht Deutsch spricht, sollte nicht Captain sein. Im Amt des Capitain braucht es eine anwesende, kommunikative und im Team verankerte Person.