Sind es Aliens? Radio-Signal aus dem All entdeckt!

Wie im Streifen «Contact» mit Jodie Foster: Forscher rund um den Globus haben Radio-Wellen aufgeschnappt, die aus den Tiefen des Weltalls kommen – live.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars
2 Biologie Biometrischer Atlas der Nagetiere
3 Teilchenphysik Dem Rätsel des Universums auf der Spur

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
83 shares
24 Kommentare
Fehler
Melden

Ist es ein Zeichen für ausserirdisches Leben? Für eine fremde Zivilisation? Wie immer scheiden sich diesbezüglich die Geister.

Fakt ist: Astronomen in Australien, Kalifornien, Chile, Hawaii, Indien, Deutschland und auf den Kanarischen Inseln haben mit ihren hochsensiblen Geräten Radio-Wellen aus dem Weltraum eingefangen. Die Quelle ist unbekannt, liegt aber 5,5 Milliarden Lichtjahre entfernt. Schon früher wurden ähnliche Signale entdeckt, allerdings noch niemals in Echtzeit.

Abgesehen von Alien-Theorien gibt es noch andere mögliche Erklärungen für das Phänomen. Zum Beispiel könnten die Radio-Wellen von einer Verschmelzung von Neutronensternen oder von einem verdampfenden Schwarzen Loch stammen.

Die Wellen zeigen sich als schnelle, helle Blitze, die bloss Millisekunden sichtbar sind, aber so viel Energie abgeben wie unsere Sonne an einem Tag. (gsc)

Publiziert am 21.01.2015 | Aktualisiert am 21.01.2015
teilen
teilen
83 shares
24 Kommentare
Fehler
Melden

24 Kommentare
  • Jack  Jones 21.01.2015
    Kaum zu glauben, dass die Signale von einer Zivilisation stammen. Denn diese Signale wurden bei einer Distanz von 5.5 Mia LJ zu einer Zeit abgestrahlt, wo unser Sonnensystem noch gar nicht existierte. Erst vor 4.6 Mia Jahren bildete sich unsere Erde. Und da waren die gefundenen Signale bereits fast 1 Mia Jahre unterwegs.
    • Yvan  Buchs aus Wald
      21.01.2015
      Nicht ganz richtig. Die Signale haben nichts mit unserem Sonnensystem zu tun. Sie kommen von woanders her.
  • Häuptling  Auge , via Facebook 21.01.2015
    Wenn Extrateriale Inteligente Wesen imstande, und gewollt wäre, eine Komunikation mit uns aufzubauen, würden diese eher zu anderen mitteln greifen als auf einfache Radiowellen. Toll wäre es natürlich wenn man sich gegenseitig austauschen könnte ohne einander Besuchen zu müssen.
  • Peter  Miller , via Facebook 21.01.2015
    Ausserirdische Signale in Echtzeit? Geht gar nicht. Bei 5.5 Milliarden Lichtjahre Entfernung ist das keine Echtzeit. Sondern braucht eben 5.5 Milliarden oder mehr, bis es zu uns gelangt ist. Bei solcher Distanz könnte möglich sein, dass die Zivilisation schon ausgestorben ist. Zudem, wie kann man bei einem Radio-Signal/-Wellen sagen, die Quelle ist unbekannt, aber 5.5 Milliarden entfernt? Bei Licht kann man es ja noch vermuten. Und Aliens müssen nicht konstante Signale senden...
  • Rene  Grunder aus Bern
    21.01.2015
    Echtzeit? Wie kann man Radiowellen Nicht in Echtzeit empfangen, macht keinen Sinn. Woher weiss man, dass die Quelle 5.5 mia Lichtjahre entfernt ist, macht auch keinen Sinn. Wenn es kein logisches oder sich wiederholendes Muster ist, hat es keine Bedeutung
  • Peter  Balu J , via Facebook 21.01.2015
    Wenn wir uns einbilden, dass wir die einzigen Lebewesen in den Weiten des Universums sind, die addieren und multiplizieren können, ist das schon sehr eingebildet. Ausserdem wäre es eine riesige Verschwendung!